Romane

Buchbesprechungen, News

Henning Mankell: Kennedys Hirn

verfasst am 20.01.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

Die Archäologin Louise Cantor findet nach ihrer Rückkehr aus Griechenland ihren Sohn tot in seiner Wohnung. Die Spuren deuten auf einen Selbstmord, doch sie glaubt nicht daran, dass ihr Sohn freiwillig aus dem Leben geschieden ist. weiter »


Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt

verfasst am 18.01.2009 von | 1 Kommentar

kehlmann-vermessung-der-welMathematikgenie Carl Friedrich Gauß und der Gelehrte und Naturforscher Alexander Humboldt treffen sich 1828 in Berlin auf einem Kongress. Die Reise zu damaligen Zeiten ist beschwerlich, was Gauß veranlasst viel zu murren. Er dürfte überhaupt ein Mensch gewesen sein, der an der Menschheit selbst kein gutes Haar lassen konnte. weiter »


Martin Suter: Der letzte Weynfeld

verfasst am 30.12.2008 von | 1 Kommentar

Adrian Weynfeld führt ein Leben ohne Höhen und Tiefen. Er kann sich nicht entscheiden, in welche Welt er gehört und pendelt deshalb zwischen jener, in der seine Freunde so alt sind wie seine Eltern und jener, in der er selbst der Älteste ist.  Finanziell versorgt, arbeitet er als anerkannter Kunstexperte.

Alles läuft also in gewohnten Bahnen, bis zu jenem Abend, an dem er eine junge Frau mit nach Hause nimmt.  weiter »




Top