Birgit Vanderbeke: Alberta empfängt einen Liebhaber

verfasst am 29.08.2014 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Romane, Vanderbeke, Birgit

Die Liebe überfällt Alberta und Nadan manchmal wie eine Heuschreckenplage, heftig und doch wieder vernichtend. Sie brennen gemeinsam durch um ihr Glück zu finden. Weit kommen die beiden allerdings nicht. Die Geschichte einer Liebe, die „gedacht“ aber nicht gelebt wird.

Alberta lebt mit Jean-Philippe und ihrer gemeinsamen Tochter Cécile zusammen. Jean-Philippe ist Philosoph und arbeitet in Lyon. Alberta hingegen lebt mit ihrer Tochter bei ihrem Schwiegervater in einer kleinen Stadt. Beruflich verwirklicht sie sich als Schriftstellerin und Übersetzerin.

Doch: in Albertas Leben fehlt etwas. Das bringt sie dazu, von der Vergangenheit zu träumen. Wie hätte es werden können, wenn sie und Nadan es geschafft hätten, eine konfliktfreiere Beziehung zu leben. Er war doch ihre große Liebe!

Irgendwann Anfang der 1970er hat diese Geschichte begonnen. Der Vietnamkrieg erschütterte die Welt und in dieser Zeit küssten sich die Menschen, einfach oft auch nur als Ausdruck für den Frieden. Küssen für den Frieden. Reicht das schon aus, um ein Band der Liebe zu knüpfen?

Nadan, der verkopfte Astrophysiker, baut für Alberta ein Haus. Ein schrecklicher Kasten findet „Mizzebill“. Kein feiner Kosename. Denn, so Nadan, das Schrecklichste was einem Mann passieren kann ist eine Mizzebill. Ihr Plan, gemeinsam durchzubrennen, um ihrer Liebe eine neue Chance zu geben, misslingt.

Jean-Philippe weiß um Albertas Sehnsüchte und der Suche nach Antworten auf ihren offenen Fragen. Sie schreibt ihre Geschichte als „Erzählung“ nieder und der Ehemann erkennt, dass noch ein wichtiges Kapitel fehlt. Schließlich verkündet Alberta auf die Frage ihres Mannes, wie es um ihr schriftstellerisches Fortkommen stehe: „Alberta empfängt einen Liebhaber“.

So trifft sie sich nochmals mit Nadan…

Im Klappentext des Buches drückt der Satz „Liebe im Kopf ist leichter als die Liebe im Leben“ die Quintessenz dieses feinen kleinen Buches aus. Mit ihrem schönen außergewöhnlichen Schreibstil hat mich die Autorin mit diesem Werk sehr beeindruckt.


Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top