Erzählung

Buchbesprechungen, News

Paul Auster: Auggie Wrens Weihnachtsgeschichte

verfasst am 19.01.2011 von | verfassen Sie einen Kommentar

Ein wenig zu spät (oder auch zu früh, kommt auf den Standpunkt an) habe ich eine Weihnachtsgeschichte von Paul Auster gelesen. Obwohl ich ansonsten um „Weihnachtsgeschichten“ einen weiten Bogen mache – ich finde es schon ausreichend, alle 10 Minuten „Last Christmas“ im Radio zu hören.


Roberto Bolaño: Telefongespräche

verfasst am 17.01.2011 von | verfassen Sie einen Kommentar

Bolaño erzählt: kurze, einfühlsame Geschichten aus seinem Leben, aus seiner eigenen Erinnerung, aus der Erinnerung und dem Leben anderer.


Peter Handke: Die Angst des Tormanns beim Elfmeter

verfasst am 11.01.2011 von | 1 Kommentar

Selten ein Buch, dessen programmatischer Titel weithin bekannt ist, das aber wahrscheinlich von den wenigsten tatsächlich gelesen wurde; zumindest erging es mir bis vor kurzem so. Ich entdeckte das Büchlein unlängst während der Feiertage in der „Schulbuchssammlung“ meiner Frau, also höchste Zeit, diese Lücke zu schließen.


Paul Auster: Das rote Notizbuch

verfasst am 09.10.2010 von | verfassen Sie einen Kommentar

Das rote Notizbuch ist – keine Angst, es hat nichts mit irgendwelchen roten Bibeln zu tun – ein kleines, feines Tagebuch von Paul Auster. 15 kurze, bemerkens- und merkenswerte Geschichten aus seinem Leben und dem seiner Freunde.


Roberto Bolaño: Lumpenroman

verfasst am 27.09.2010 von | verfassen Sie einen Kommentar

Von einem unbekannten Ort aus, zu einer unbekannten Zeit erzählt Bianca ihr Leben. Sie erzählt vom Tod ihrer Eltern, die bei einem Verkehrsunfall starben, unterwegs zu ihrem ersten Urlaub zu zweit. Erzählt, wie sie und ihr Bruder in der Zeit danach langsam in Monotonie verfielen, wie  zuerst das Fernsehen mit seinen Quizshows zum Lebensmittelpunkt wurde, […]


George Orwell: Farm der Tiere

verfasst am 18.09.2010 von | 2 Kommentare

George Orwell, der Chronist der totalitären Systeme, schrieb mit „Die Farm der Tiere“ ein Märchen über die schöne, heile Welt, in der alle gleich sind. Die Massen erheben sich, um die Unterdrückung durch wenige abzuschütteln, nur um sich bald darauf in einer neuen Form des Terrors und der Unfreiheit wieder zu finden.


Roberto Bolaño: Der unerträgliche Gaucho

verfasst am 29.08.2010 von | verfassen Sie einen Kommentar

Im Jahr 2003, ein Jahr vor Roberto Bolaños Tod, erschien diese Sammlung von 7 Erzählungen. So unterschiedlich sie im Inhalt sind, gemeinsam haben alle eine Art von melancholischer Grundstimmung.


Thomas Bernhard: Meine Preise

verfasst am 28.08.2010 von | verfassen Sie einen Kommentar

Thomas Bernhard. Ein Mythos. Ein literarischer Gigant. Viele Geschichten ranken sich um diesen berühmten österreichischen Schriftsteller und Lyriker. Manche sind wahr, andere sind frei erfunden.


Alessandro Baricco: Novecento

verfasst am 16.08.2010 von | verfassen Sie einen Kommentar

Auf dem Ozeandampfer Virginian wird am 1.Jänner 1900 ein Neugeborenes im Salon der ersten Klasse auf dem Klavier liegend gefunden. Auf einem Pappkarton neben dem Kind steht lediglich mit blauer Tinte geschrieben: T.D.Limoni.


Stefan Zweig: Schachnovelle

verfasst am 30.05.2010 von | 1 Kommentar

Eine Erzählung aus einer längst vergangenen Zeit, die sich ihres Platzes im Heute und auch im Morgen sicher sein kann. Die Schachnovelle entstand in den Jahren 1938 – 1941 und wurde Ende 1942 erstmals veröffentlicht. Das letzte Werk von Stefan Zweig, der schon im Jahr 1934 vor dem um sich greifenden Einfluß des Nationalsozialismus aus […]


T.C. Boyle: Das Wilde Kind

verfasst am 14.03.2010 von | verfassen Sie einen Kommentar

Wir finden uns im Jahr 1797, nur wenige Jahre nachdem die französische Revolution die Monarchie hinweg gefegt hat. Der Verstand der Menschen im Süden Frankreichs, wie wohl auch im Rest der bekannten Welt,  ist noch immer ein sehr guter Nährboden für Dämonen und Mythen.  Was anderes als ein Dämon kann dann jenes Wesen sein, das […]



Top