O

O


Buchbesprechungen, News

( Beiträge in dieser Rubrik)

Elin Olofsson: Die Hoffnung zwischen den Zeilen

Elin Olofsson: Die Hoffnung zwischen den Zeilen verfasst am 13.11.2019 von | verfassen Sie einen Kommentar

Laut Klappentext war dieses Buch in Schweden monatelang auf der Bestsellerliste. Das soll so sein, aber auf meiner Bestsellerliste steht dieses Buch nicht.  Das Thema – Schicksale  nach dem zweiten Weltkrieg – würde  mehr hergeben. Die Autorin schildert die beiden Hauptdarstellerinnen ohne Empathie, ohne Mitgefühl, ihr Schreibstil sagt mir überhaupt nicht zu; er erscheint mir in der Beschreibung und dem Tun der beiden Frauen doch eher oberflächlich. weiter »


Bastian Obermayer, Frederik Obermaier: Die Ibiza-Affäre
Innenansichten eines Skandals

Die Ibiza-Affäre verfasst am 03.09.2019 von | verfassen Sie einen Kommentar

Ein Phänomen macht sich breit: während die WählerInnen / Sympathisanten anderer Parteien durchaus flexibel darauf reagieren, wie „ihre“ Partei agiert und gegebenfalls auch einmal einer anderen Partei die Stimme geben, verhält sich der harte Kern der Wähler der FPÖ (oder AFD, Lega Nord, Trump – die Liste ist wahlweise erweiterbar) wie eine Sekte, die blindlings ihrem Guru folgt. weiter »


Bastian Obermayer, Frederik Obermaier: Panama Papers
Die Geschichte einer weltweiten Enthüllung

Panama Papers verfasst am 22.07.2017 von | verfassen Sie einen Kommentar

Auch wenn die Enthüllungen schon viele Monate zurück liegen: die Aufarbeitung wird noch Jahre dauern. Denn das, was unter dem Begriff „Panama Papers“ bekannt wurde, umfasst Millionen von Dokumenten, hunderttausende Namen und hunderte Gigabites an Daten. weiter »


Klaus Oppitz und die Tafelrunde: Auswandertag

verfasst am 28.08.2014 von | 2 Kommentare

Dass Österreicherinnen und Österreicher einmal in die Türkei auswandern wollen, ist keine Utopie mehr! Die Familie Putschek flüchtet in dieses Land, das Arbeit und Wohlstand verspricht. Schlepper bringen sie in die Türkei, mittlerweile eines der reichsten Länder in der Europäischen Union. Doch werden sie dort freudig erwartet? weiter »


Lisa O’Donnell: Bienensterben

verfasst am 06.01.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Das Buch handelt von den Schwestern Marnie, 15 Jahre alt, und Nelly, 12 Jahre alt, sowie deren älteren, etwas seltsamen, homosexuellen Nachbarn Lennie. Die beiden Mädchen wachsen in sehr schwierigen Verhältnissen auf. weiter »


Yoko Ogawa: Schwimmen mit Elefanten

verfasst am 01.09.2013 von | verfassen Sie einen Kommentar

Schwimmen mit ElefantenEin Roman aus der Gedankenwelt eines Kindes, eines heranwachsenden Jungen. Voller Fantasien, voller Geschichten, die in ihm ganz von alleine entstehen. Oder Geschichten, deren Anfang ihm die wirkliche Welt erzählt und die er in seinen Gedanken weiter erlebt. weiter »


Yoko Ogawa: Das Geheimnis der Eulerschen Formel

verfasst am 11.04.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der alte Professor lebt in einer Welt, die zum einen Teil aus Vergessen und zum anderen Teil aus Mathematik besteht. Allen, die vielleicht nicht nur positive Erinnerungen an das Fach Mathematik in der Schule haben, sei gesagt: im richtigen Umfeld werden auch Formel und Zahlen zu Poesie und mit Hilfe dieses Buches wird man es herausfinden. weiter »


George Orwell: Farm der Tiere

verfasst am 18.09.2010 von | 2 Kommentare

George Orwell, der Chronist der totalitären Systeme, schrieb mit „Die Farm der Tiere“ ein Märchen über die schöne, heile Welt, in der alle gleich sind. Die Massen erheben sich, um die Unterdrückung durch wenige abzuschütteln, nur um sich bald darauf in einer neuen Form des Terrors und der Unfreiheit wieder zu finden. weiter »


Paul Ott (Hrsg.): Bodensee-Blues

verfasst am 30.12.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

bodensee-bluesDer „Bodensee-Blues“ ist eine literarische Kooperation von zehn AutorInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mitgewirkt haben u.a. Wolfgang Burger (D), Mitra Devia (CH), Edith Kneifl (A) u.v.a

Der Krimi handelt über das harte Speditionsgeschäft an der Grenze zwischen Hegau und dem Bodensee. Der bisher erfolglose und arbeitslose Betriebswirt Kai Wagner versucht, sein Leben zu verändern und gründet das Transportunternehmen „Fuhrwerke Wagner“.

weiter »


Ed O’Connor: Leda – ein Mythos als Thriller

verfasst am 19.05.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

Kennen Sie Michelangelo? Der italienische Renaissance-Maler soll einen berühmten griechischen Mythos – „Leda und der Schwan“ – gemalt haben. Dieser Mythos geistert seit Jahrhunderten durch die Kunstszene – das Bild ist nämlich verloren, niemand weiß, ob es jemals existiert hat. Diese Story ist die Grundlage für einen spannenden Thriller, der gleichzeitig auf drei Ebenen spielt – in der Gegenwart in England und in Paris und in der Vergangenheit – der Renaissance zur Zeit Michelangelos sowie im 18. Jahrhundert. weiter »




Top