Kriminalromane

Buchbesprechungen, News

Hermann Bauer: Karambolage

verfasst am 01.06.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

bauer-karambolageOsterzeit. Das ist eine schlechte Zeit für das Cafe Heller in Wien Floridsdorf. Nur wenige Stammgäste sind zu Besuch. Oberkellner Leopold ist schon froh, wenn nach den Festtagen endlich wieder etwas Bewegung in die Stille kommt. Es steht nämlich das große Dreiband-Billiardtunier der Wiener Kaffeesieder ins Haus. Eine der Vorrunden findet im Cafe Heller statt. Das Finale wird in der Wiener Stadthalle steigen. Die Finalisten der Vorrunde sind die verfeindeten Männer Fellner und Sykora. Fellner gewinnt das Karambole. Doch über den Sieg kann er sich nicht lange freuen, wird er doch Opfer eines Mordes. weiter »


Wolfgang Burger: Echo einer Nacht

verfasst am 28.05.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der kleine Gundram ist seit Wochen verschwunden. Der Fall beschäftigt ganz Heidelberg und vor allem Kriminalrat Gerlach, der mit seinen Team einfach keine Spur zu dem entführten Jungen findet. Immer wieder tauchen Hinweise auf, die sich dann als Sackgasse heraus stellen. Schwung gewinnen die Ermittlungen erst wieder, als Gerlachs Töchter von einem weiteren möglichen Entführungsfall berichten, über den sie in ihrer Schule etwas in Erfahrung bringen konnten weiter »


Stefan Slupetzky: Lemmings Zorn

verfasst am 24.05.2009 von | 4 Kommentare

slupetzky-lemmings-zornIm neuen Krimi mit Lemming als Hauptfigur nimmt sich der Autor neben der Geschichte um Leopold Wallisch und seiner frisch entstandenen Kleinfamilie einem wichtigen Thema unsere Alltags an. Es geht um Lärm in all seinen Facetten. Lärm kann ein Stressor sein, der als enorme Belastung sogar das Motiv für einen Mord sein kann. weiter »


Wolf Haas: Silentium!

verfasst am 02.04.2009 von | 5 Kommentare

haas-silentiumIrgendwie habe ich mich ein schon bisschen gewundert, dass noch niemand einen der „Kultromane“ von Wolf Haas besprochen hat.  Natürlich ist mir klar, man liebt ihn oder man hasst ihn, dazwischen gibt es nichts, aber das ihn gleich alle hassen. Da ich zu Ersteren gehöre, fühle ich mich jetzt irgendwie berufen euch den Privatdetektiv Simon Brenner vorzustellen. weiter »


Jakob Arjouni: Ein Mann ein Mord

verfasst am 13.03.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

Privatdedektiv Kayankaya ermittelt in Frankfurt. Ende der 1980er-Jahre:  Kayankaya erhält den Auftrag, die Freundin eines etwas eigenartigen Künstlers zu suchen. Anscheinend entführt, in den Händen zwielichtiger Gestalten aus dem Rotlicht-Millieu wurde die aus Thailand stammende Frau vor dessen Augen in einen Wagen gezerrt. weiter »


Eva Rossmann: Ausgejodelt

verfasst am 02.03.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

rossmann-ausgejodeltMira Valensky hat eine Katze, Gismo. Dieser Kater steht auf schwarze Oliven und Mira steht auf gutes Essen und sie kocht sogar selbst. Und das ziemlich detailliert und gut. Mira Valensky ist Journalistin und soll eine Reportage über Volksmusik und SchlagersängerInnen machen. weiter »


Eva Rossmann: Wein & Tod

verfasst am 02.03.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

rossmann-wein-und-todChefreporterin Mira Valensky liebt guten Wein. Sie möchte daher über die Winzerei einen Bericht für das „Magazin“ verfassen, und dazu hat sie den neuen Weinviertler Starwinzer Hans Berthold auserkoren. Dieser Weinbauer wird allerdings tot aufgefunden, beim Joggen erschossen.

weiter »


Eva Rossmann: Verschieden

verfasst am 02.03.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

rossmann-verschiedenDr. Hofer, ein sehr beliebter praktischer Arzt in Wien, stürzt mit seinem Auto in einem Steinbruch ab. Erste Ermittlungen gehen von Mord aus. Verdächtigt wird Dr. Hofers Exgattin Gerda. Gerda Hofer ist Mira Valenskys Kollegin. Beide arbeiten beim „Magazin“. weiter »


Eva Rossmann: Freud´sche Verbrechen

verfasst am 02.03.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

rossmann-freudsche-verbrechIm Sigmund Freud-Museum, genauer gesagt im Vorzimmer seiner ehemaligen Praxis, sitzt eine Tote. Niemand kennt sie. Diese Nachricht kommt der Lifestyle-Journalistin Mira Valensky zu Ohren und sie kann wieder einmal nicht anders, als diesem Fall nachzugehen. Neben der Leiche findet sie eine Zettel mit einer Adresse. Doch niemand scheint dort die Tote zu kennen. weiter »


Wolfgang Burger: Mordsverkehr

verfasst am 08.02.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

burger-mordsverkehrEs war an einem Morgen in Karlsruhe, knüppeldicker Berufsverkehr, also elende Fahrerei und dazu ein Dreckswetter. Genau an diesem Morgen wird an der stark befahrenen Südtangente eine Radarfalle gesprengt. Dabei stirbt ein Autofahrer an einem Herzinfarkt. Es gibt ein Bekennerschreiben, allerdings nicht wie zuerst vermutet von einem Straßenrowdy, der aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geblitzt wurde. weiter »


Heinrich Steinfest: Cheng. Sein erster Fall

verfasst am 08.02.2009 von | 1 Kommentar

steinfest-chengMarkus Cheng ist Privatdetektiv in Wien. Er sieht aus wie ein Chinese, aber das Aussehen ist schon das einzige, was ihn mit anderen Chinesen verbindet.  Er beherrscht ja nicht einmal die chinesische Sprache. Seine Eltern waren nach Europa gezogen, ohne dafür politische Gründe angeben zu können. Cheng hat viel Freizeit, er ist nicht wirklich gut drauf, denn das Geschäft geht schlecht. Dann, endlich, bekommt er einen Auftrag von Ran. weiter »


Heinrich Steinfest: Der Mann, der den Flug der Kugel kreuzte

verfasst am 08.02.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

steinfest-der-mann-der-denSzirba lebt in einer deutschen Stadt, in der sich alles um einen Stern dreht, um den Mercedes-Stern. Stuttgart. Szirba ist Wiener und hat eine Eigenart. Er klaut nicht. Er beherrscht sozusagen das Gegenteil von Kleptomanie – der Zwang des Hinzufügens. Er bringt Dinge dorthin, wo sie nicht hingehören. weiter »


Bruno Morchio: Kalter Wind in Genua

verfasst am 18.01.2009 von | 1 Kommentar

Bacci Pagano, Privatdetektiv in Genua, fährt eine rote Vespa 200 PX. Das ideale Fortbewegungsmittel, um in dem Labyrinth aus schmalen Gassen in der alten Hafenstadt vorwärts zu kommen. Bacci liebt klassische Musik und gutes Essen. In seiner Jugend war Bacci Mitglied der Kommunistischen Partei. Er hat fünf Jahre Gefängnis hinter sich, wurde er doch in einer Demonstration mit einer Pistole in der Hand irrtümlich als Regimegegner verhaftet. Er mag halt keine Faschisten. Der Ermittler gerät in eine Geschichte über Macht und Geld. weiter »


Ivo Schneider: Valentino und Uz

verfasst am 18.01.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

schneider-valentino-und-uzWie ist das möglich, dass der blinde Dr. Klever von einem Lastwagen überfahren wird, trotz einem Blindenhund an seiner Seite?  Dieser wird ebenfalls Opfer dieses Crash und folgt seinem Herrl ins Grab. Uz ist Privatdetektiv und stolpert in diese Geschichte quasi hinein. Er schlägt sich beruflich eher mit unappetitlichen Aufträgen von Ehebrechern herum, nicht mit Verbrechensaufklärung. Uz liebt statistische Jahrbücher. weiter »


Stieg Larsson: Verdammnis

verfasst am 17.01.2009 von | 4 Kommentare

Ein ehrgeiziger junger Journalist bietet Mikael Blomkvist für sein Magazin „Millennium“ eine Story an, die skandalöser nicht sein könnte. Amts- und Würdenträger der schwedischen Gesellschaft vergehen sich an jungen russischen Frauen, die gewaltsam ins Land geschafft und zur Prostitution gezwungen werden. Als sich Lisbeth Salander in die Recherchen einschaltet, stößt sie auf ein besonders pikantes Detail: Nils Bjurman, ihr ehemaliger Betreuer, scheint in den Mädchenhandel involviert zu sein. weiter »


Stefan Slupetzky: Das Schweigen des Lemming

verfasst am 15.01.2009 von | 3 Kommentare

slupetzky-das-schweigen-desLemmings dritter Fall

Lemming hat einen neuen Job, er ist Nachtwächter im Schönbrunner Tiergarten. Die Beziehung zu seiner Klara läuft wieder prächtig. Bei einem abendlichen Rundgang macht er eine grausige Entdeckung: In einem der Gehege baumelt ein erhängter Pinguin! weiter »


Stefan Slupetzky: Lemmings Himmelfahrt

verfasst am 10.01.2009 von | 8 Kommentare

slupetzky-lemmings-himmelfaLemmings zweiter Fall.

Der Lemming ist frustriert. Seine Freundin hat ihn hinausgeworfen. Er will sich seinen Frust runterspülen und geht am Wiener Naschmarkt in ein Lokal. Nach dem Besäufnis schießt ein Irrer auf ihn, doch die Kugel trifft nicht den Lemming. Ein anderer Mann bricht tot zusammen. Der Täter flüchtet. weiter »


Stefan Slupetzky: Der Fall des Lemming

verfasst am 10.01.2009 von | 5 Kommentare

slupetzky-der-fall-des-lemm

Wallisch Leopold, mit Spitznamen „Lemming“ wurde vom Wiener Polizeidienst entlassen. Dafür verantwortlich war sein karrieresüchtiger Kollege, der Krimineser Krotznig, der mit dem grauenhaften, potthässlichen, knarrenden Ledermantel. weiter »


Stieg Larsson: Verblendung

verfasst am 22.12.2008 von | 1 Kommentar

Warum kommen jedes Jahr getrocknete Blumen bei Henrik Vanger pünktlich zu seinem Geburtstag mit der Post? Woher stammen die alten Fotos, die Mikael Blomkvist an ganz unterschiedlichen Orten aufstöbert? Wohin führen die Spuren aus der Vergangenheit, die Lisbeth Salander aufdeckt ? weiter »




Top