Stichwort: Weihnachten


Buchbesprechungen, News

(9 Beiträge in dieser Rubrik)

Cay Rademacher: Stille Nacht in der Provence

Cay Rademacher: Stille Nacht in der Provence verfasst am 27.10.2020 von | verfassen Sie einen Kommentar

Weihnachten in der Provence: das klingt doch ungemein romantisch. Ein altes, liebevoll restauriertes Haus aus dem 16. Jahrhundert, typisch im Stil Südfrankreichs, die Stille des Landes, wenn die Touristenmassen abgezogen sind, Spaziergänge im milden Winter des mediterranen Klimas. Andreas Kantor hält es für eine wirklich gute Idee, als er zusagt, im Haus eines Arbeitskollegen die Weihnachtsfeiertage zu verbringen, als der aus familiären Gründen zu Hause bleiben muss. weiter »


Reginald Hill: Mord in Dingley Dell

Reginald Hill: Mord in Dingely Dell verfasst am 07.10.2020 von | verfassen Sie einen Kommentar

Zum Weihnachtsfest versammelt man sich im Landhaus Dingley Dell, nur ein paar Meilen von London entfernt: Eine bunt gemischte Gesellschaft hat ein paar Tage Urlaub  samt Weihnachtsfeier auf dem Land gebucht. Man freut sich auf eine Inszenierung ganz im Stil des Charles Dickens, die passenden Kostüme inklusive. weiter »


Simone Paganini, Claudia Paganini: Von wegen Heilige Nacht!
Der große Faktencheck zur Weihnachtsgeschichte

Von wegen Heilige Nacht! verfasst am 28.09.2020 von | verfassen Sie einen Kommentar

Nicht mehr lange und wir haben schon wieder Weihnachten. Alleine die Erwähnung des Namens lässt uns an den Weihnachtsbaum denken, an eine Krippe mit Hirten, Maria und Josef, das Christkind in der Krippe, die drei Weisen aus dem Morgenland. weiter »


Georges Simenon: Weihnachten in Paris
Zwei Erzählungen

Weihnachten in Paris verfasst am 22.11.2019 von | verfassen Sie einen Kommentar

Paris am Weihnachtsabend. In der Einsatzzentrale der Polizei leuchtet für jede gemeldete Straftat ein Lämpchen auf dem Plan der Stadt auf. Ein ganz gewöhnlicher Weihnachstabend für den Polizisten Lecœur. weiter »


Edith Kneifl: Tatzeit Weihnachten

Tatzeit Weihnachten verfasst am 01.11.2019 von | verfassen Sie einen Kommentar

Für die einen ist Weihnachten die schönste Zeit des Jahres, für die anderen sind es Tage, die möglichst schnell vorüber gehen sollten.

Für (ängstliche) LeserInnen dieses Buches könnte das Weihnachtsfest ab sofort noch etwas ganz anderes werden: ein Fest, an dem man wachsam bleiben soll, denn man könnte durchaus in Gefahr laufen, ein paar schlimme Erfahrungen zu machen; falls man es überhaupt überlebt. weiter »


Georges Simenon: Weihnachten bei den Maigrets
Maigrets 103. Fall

Georges Simenon: Weihnachten bei den Maigrets verfasst am 29.10.2019 von | verfassen Sie einen Kommentar

Es ist der 25. Dezember. In Paris herrscht beschauliche Ruhe nach dem Weihnachtsabend, die Stimmung bei den Maigrets ist da keine Ausnahme. Das ändert sich, als Maigret zu einem seltsamen Fall gerufen wird, der sich gleich im Haus gegenüber ereignet hatte. weiter »


Tatort Tannenbaum

verfasst am 12.12.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Was sind das nur für Zeiten?! Nicht einmal unter dem Tannenbaum ist man sicher. Unbill lauert einfach überall und in der Anthologie „Tatort Tannenbaum“ wird endlich einmal mit der Mär von der ach so friedlichen, fröhlichen, seligen Weihnachtszeit aufgeräumt. Das war wirklich schon längst überfällig! weiter »


Paul Auster: Auggie Wrens Weihnachtsgeschichte

verfasst am 19.01.2011 von | verfassen Sie einen Kommentar

Ein wenig zu spät (oder auch zu früh, kommt auf den Standpunkt an) habe ich eine Weihnachtsgeschichte von Paul Auster gelesen. Obwohl ich ansonsten um „Weihnachtsgeschichten“ einen weiten Bogen mache – ich finde es schon ausreichend, alle 10 Minuten „Last Christmas“ im Radio zu hören. weiter »


Daniel Glattauer: Der Weihnachtshund

verfasst am 08.12.2009 von | 2 Kommentare

Max ist 34, ein Single aus Überzeugung und leidet unter einer Weihnachtsphobie. Sein Brot verdient Max als Journalist und hat den wahrscheinlich schönsten Job, der im Printbereich zu vergeben ist: Er verfasst die Texte unter den spärlich bis nicht bekleideten „Seite 5 Mädchen“. „Carla (19) hat zwar eine sehr empfindliche Haut, aber sie kann stundenlang am Strand laufen, ohne sich von der Sonne die Zehen verbrennen zu lassen. ‚Ich werfe mir meinen Schatten selbst’, sagt die Schöne selbstbewusst.“ weiter »




Top