Stichwort: Klaus Jöken


Buchbesprechungen, News

(6 Beiträge in dieser Rubrik)

Achdé & Jul: Lucky Luke – Fackeln im Baumwollfeld
Lucky Luke Band 99

Lucky Luke: Fackeln im Baumwollfeld verfasst am 06.11.2020 von | verfassen Sie einen Kommentar

Luke Luke, diesmal sehr politisch und sehr konkret: ein Comic über die Sklaverei in den Südstaaten und darüber, dass der Rassismus die Gesellschaft nach wie vor durchdrungen hat. Für Band 99 der Luke Luke-Reihe erdachten die Autoren eine Story, die nahtlos in die #BlackLivesMatter-Bewegung einfügt. weiter »


Goscinny & Uderzo: Der Goldene Hinkelstein

Goscinny & Uderzo: Der Goldene Hinkelstein verfasst am 24.10.2020 von | verfassen Sie einen Kommentar

Meine Zusammenfassung: Dieser Band ist eine Frotzelei! Denn was als deutschsprachige Erstveröffentlichung eines Asterix & Obelix – Abenteuers groß angekündigt wurde, ist nichts anderes als ein völlig uninspiriertes Drehbuch zu einem Hörspiel aus dem Jahr 1967. weiter »


Ferri & Conrad: Die Tochter des Vercingetorix
Asterix 38

Die Tochter des Vercingetorix verfasst am 26.10.2019 von | verfassen Sie einen Kommentar

Auch wenn die Gallier ein stolzes Volk sind, das sich lange gegen die Römer gewehrt hat: einer findet sich immer, der seine Brüder und Schwestern verrät. Vor allem dann, wenn Caesar persönlich dem Verräter eine Belohnung versprochen hat. weiter »


Ferri & Conrad: Asterix in Italien
Asterix 37

Asterix in Italien verfasst am 20.10.2017 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der Senat in Rom: Lactus Bifidus, dem für die Straßen zuständigen Senator, werden Korruption, Unvermögen und Faulheit vorgeworfen. So weit, so gegenwartsnah. Der, nicht auf den Mund gefallen, lässt sich statt einer Verteidigung oder der Einsicht, Fehler gemacht zu haben, Brot und Spiele für das Volk einfallen; das kommt immer gut an, alle vergessen umgehend, worum es eigentlich ging und besser als Krieg ist es allemal. Heutzutage würde sich zwar mancher Poltiker lieber einen Krieg einfallen lassen, aber ansonsten ist uns auch eine solche Vorgangsweise gut bekannt. weiter »


Ferri & Conrad: Der Papyrus des Cäsar
Asterix 36

verfasst am 22.10.2015 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der 2. Band aus der Feder und dem Pinsel von Jean-Yves Ferri (Text) und Didier Conrad (Zeichnung), der 36. Asterix insgesamt. Diesmal stehen Cäsar und seine Biographie „Kommentare zum Gallischen Krieg“ im Zentrum. Denn Cäser, das alte Schlitzohr, hat sich von seinem Verleger Syndicus dazu überreden lassen, diese lästige Geschichte mit „Ganz Gallien?“ in seinen Memoiren einfach zu verschweigen; um behaupten zu können: „Ganz Gallien!“ weiter »


Ferri & Conrad: Asterix bei den Pikten
Asterix 35

verfasst am 24.10.2013 von | verfassen Sie einen Kommentar

Asterix 2.0: Die nächste Generation. Goscinny ist schon seit vielen Jahren tot und Uderzo hatte die Reihe danach alleine, allerdings mit abnehmendem Erfolg weiter geführt; es fehlten einfach die Ideen seines verstorbenen Partners. Der Legende von „Asterix der Gallier“ konnte aber  nichts etwas anhaben und so ist eine Neuerscheinung, mehr als 50 Jahre nachdem der erste Band (im Jahr 1961) erschien, noch immer etwas besonderes. Na, jedenfalls für mich :-) weiter »




Top