Buchbesprechung/Rezension:

Albert Uderzo: Gallien in Gefahr
Asterix 33


verfasst am 14.08.2022 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Comic & Graphic Novels, Uderzo, Albert
LiteraturBlog Bewertung:

Band Nr. 33 ist die letzte vollständige Abenteuer, die von Albert Uderzo gestaltet wurde. Es ist, so mein Eindruck, eine Art von Abschied des Erfinders von seiner Schöpfung.

Die Geschichte vom legendären Zaubertrank ist bis in die Tiefen des Weltalls vorgedrungen. Weil dort auch neugierige und nicht ganz friedliche Wesen leben, erscheint eines Tages ein Raumschiff über dem Dorf. Das einzige Besatzungsmitglied ist leicht erkennbar als eine aus dem Walt Disney Universum entliehene Figur, Mickey Maus‘ Vorfahre gewissermaßen. Wenig später taucht noch ein weiteres Raumschiff auf, diesmal mit einer Figur aus der Welt der Mangas. Beide wollen nun an das Geheimnis des Zaubertranks kommen, wenn auch aus unterschiedlichen Motiven: Einer will Unglück verhindern, der andere möchte endlich stärker als seine Gegner werden.

Albert Uderzo hat quasi ein Cross-Over zwischen verschiedenen Welten der Comic geschaffen, am Ende sogar noch zu „Men in Black“.

Leider aber ist das Ergebnis weniger erfreulich, als es zunächst klingt. Zum einen finde ich, dass Raumschiffe und Außerirdische (jedenfalls in der hier gezeigten Form) nicht in das Asterix-Zeitalter passen. Dann ist auch die deutsche Übersetzung sehr holprig, vor allem stört mich die Sprache, die hierzulande oft verwendet wird, wenn man meint, mit jemandem zu reden, der der deutschen Sprache nicht mächtig ist – „Du mich gut verstehen?“.

Wortwitz fehlt dann völlig, dafür gibt es (zu) viel Bum-Bum-Krach.

Mit diesem Band Nr. 33 ist in gewisser Weise die Luft draußen, die Frage war damals wohl: einen kompletten Neustart versuchen, oder die Comic-Legende zu Grabe zu tragen.

Mittlerweile, 17 Jahre nach dem Erscheinen von „Gallien in Gefahr“  hat sich, wie ich finde der „Relaunch“ ausgezahlt, neben ein paar Flops gab es wieder spannende und lustige Abenteuer zu lesen.




Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top