Monatsarchiv: Beiträge im Februar 2009

Martin Suter: Das Bonus-Geheimnis
und andere Geschichten aus der Business Class.

verfasst am 23.02.2009 von | 4 Kommentare

Es ist schon kein einfaches Leben: gefangen in all diesen Anglizismen, immer die Konkurrenten abwehren zu müssen, immer auf die richtigen Kontakte zur rechten Zeit setzen zu müssen, immer das Richige zur geeigneten Zeit zu sagen. weiter »


Simon Beckett: Leichenblässe

verfasst am 22.02.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der dritte Fall mit David Hunter, dem forensischen Anthropologen (mein Alternativtitel dazu: CSI für Arme). Vielleicht liegt es daran, dass ich die ersten beiden Bände nicht gelesen habe und mir das Wissen um  die Zusammenhänge fehlt. Vielleicht liegt es aber einfach daran, dass dieses Buch schlicht und ergreifend nur SCHLECHT ist. weiter »


Martin Suter: Business Class
Geschichten aus der Welt des Managements.

verfasst am 21.02.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

Business Class ist die Sammlung von Kolumen aus der Weltwoche (Zürich) die Martin Suter in den Jahren 1995 – 1999 verfasst hat. Auf jeweils 2,5 – 3 Seiten beschreibt er dabei die Anatomie des Managers (es sind meistens die männlichen Vertreter dieser Spezies, die hier Erwähnung finden) so pointiert, dass man meint, diesen oder jenen schon einmal selbst getroffen zu haben. weiter »


Daniel Glattauer: Alle sieben Wellen

verfasst am 20.02.2009 von | 6 Kommentare

glattauer-alle-sieben-welleEmmi Rothner hat sich nach ihrem Rückzieher, sich mit Leo zu treffen, ihrer Gefühle besonnen und versucht mit Leo wieder Kontakt aufzunehmen. Sie schreibt ihm eine e-mail nach der anderen und hofft auf eine Anknüpfungspunkt-e-mail. weiter »


Stieg Larsson: Vergebung

verfasst am 15.02.2009 von | 3 Kommentare

Wichtiger Hinweis zuerst: Zeit nehmen zum Lesen, Suchtgefahr!

Mit einer Kugel im Kopf wird Lisbeth Salanders ins Krankenhaus eingeliefert. Während die Ärzte alles unternehmen ihr Leben zu retten, nimmt Mikael Blomkvist seine Nachforschungen auf. Er ist überzeugt, dass der Mordverdacht gegen Salander zu Unrecht besteht.

weiter »


Khaled Hosseini: Drachenläufer

verfasst am 10.02.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

hosseini-drachenlaeuferDie Geschichte einer ungleichen Freundschaft. Afghanistan 1975 – der zwölfjährige Amir wächst gemeinsam mit seinem Freund Hassan in Kabul auf. Hassan ist der Sohn des Dieners von Amirs Vater. Obwohl beide unterschiedlicher Herkunft sind, verbindet sie eine tiefe Freundschaft. weiter »


Wolfgang Burger: Mordsverkehr

verfasst am 08.02.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

burger-mordsverkehrEs war an einem Morgen in Karlsruhe, knüppeldicker Berufsverkehr, also elende Fahrerei und dazu ein Dreckswetter. Genau an diesem Morgen wird an der stark befahrenen Südtangente eine Radarfalle gesprengt. Dabei stirbt ein Autofahrer an einem Herzinfarkt. Es gibt ein Bekennerschreiben, allerdings nicht wie zuerst vermutet von einem Straßenrowdy, der aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geblitzt wurde. weiter »


Heinrich Steinfest: Cheng. Sein erster Fall

verfasst am 08.02.2009 von | 1 Kommentar

steinfest-chengMarkus Cheng ist Privatdetektiv in Wien. Er sieht aus wie ein Chinese, aber das Aussehen ist schon das einzige, was ihn mit anderen Chinesen verbindet.  Er beherrscht ja nicht einmal die chinesische Sprache. Seine Eltern waren nach Europa gezogen, ohne dafür politische Gründe angeben zu können. Cheng hat viel Freizeit, er ist nicht wirklich gut drauf, denn das Geschäft geht schlecht. Dann, endlich, bekommt er einen Auftrag von Ran. weiter »


Heinrich Steinfest: Der Mann, der den Flug der Kugel kreuzte

verfasst am 08.02.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

steinfest-der-mann-der-denSzirba lebt in einer deutschen Stadt, in der sich alles um einen Stern dreht, um den Mercedes-Stern. Stuttgart. Szirba ist Wiener und hat eine Eigenart. Er klaut nicht. Er beherrscht sozusagen das Gegenteil von Kleptomanie – der Zwang des Hinzufügens. Er bringt Dinge dorthin, wo sie nicht hingehören. weiter »


Daniel Glattauer: Gut gegen Nordwind

verfasst am 06.02.2009 von | 10 Kommentare

glattauer-gut-gegen-nordwinDaniel Glattauer erzählt die Geschichte von Emmi Rothner und Leo Like. Eigentlich will Emmi nur ein Zeitschriften-Abo kündigen, doch aufgrund eines Tippfehlers landet diese e-mail in Leos Mail-Box. Leo beantwortet diese irrtümlich eingegangene e-mail. Zwischen beiden entflammt ein leidenschaftlicher Onlineflirt. weiter »


Stefan Slupetzky: Besuch von Glorf

verfasst am 01.02.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

Eine Parabel aus der Zukunft.

Drei Zwyglorfs  entdecken auf Ihrer Entdeckungsreise durch die Galaxien die Erde. Und erfahren dabei erstmals in Ihrem Leben, dass es neben dem ihnen vertrauten Wir-Gefühl auch noch etwas anderes im Universum gibt: den menschlichen Egoismus, der die Erde überzieht. weiter »


Nicholas Christopher: Eine Reise zu den Sternen

verfasst am 01.02.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

christopher-eine-reise-zu-dDieses Buch ist ein modernes Märchen über Liebe, die Macht der Sterne und über Mächte einer anderen Welt.

Es geht um die Geschichte einer jungen Frau namens Alma und ihrem kleinen Neffen Loren. Beide sind die einzig überlebenden ihrer Familie und wollen zusammen das Leben meistern. Nach einem gemeinsamen Besuch im Planetarium werden die beiden durch die Entführung von Loren getrennt. weiter »


Paolo Coelho: Elf Minuten

verfasst am 01.02.2009 von | 1 Kommentar

coelho-elf-minutenMaria, eine junge Frau aus Brasilien, arbeitet in einem Nachtclub in Rio de Janeiro. Doch auch Maria ist einmal ein unschuldiges Mädchen gewesen. Auch sie hat davon geträumt dem Mann ihres Lebens zu begegnen, Kinder zu haben und in einem schönes Haus mit Blick auf das Meer zu wohnen.

Allerdings zwingt sie ihre Lebenssituation, als Tänzerin und Prostituierte ihr Geld zu verdienen. Sie tut es ohne Schamgefühle, denn ihr Herz ist nicht dabei. Sie will sich auch keinesfalls verlieben. weiter »


Paolo Coelho: Veronika beschließt zu sterben

verfasst am 01.02.2009 von | 2 Kommentare

coelho-veronika-beschliesstIm Zentrum dieses Buches steht die Geschichte der jungen Slowenin Veronika. Sie sieht keinen Sinn mehr in ihrem Leben. Dieses ist langweilig, es bietet keine Aufregung und das macht es für Veronika insgesamt ziemlich trostlos. So versucht sie ihrem Leben ein Ende zu setzen und wirft eine Überdosis Schlaftabletten ein. Mit dem Leben abgeschlossen und auf den Tod wartend sieht sie eine Zeitung neben ihrem Bett und überfliegt eine Seite. weiter »




Top