Stichwort: Deutschland


Buchbesprechungen, News

(252 Beiträge in dieser Rubrik)

Wolfgang Burger: Schwarzes Fieber

verfasst am 05.11.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

Die sommerliche Hitze lähmt Heidelberg. Alexander Gerlach, Chef der Kripo, wäre viel lieber auf Urlaub, aber der ist für ihn leider schon vorbei. Mit seiner reduzierten Mannschaft hat er zwei, scheinbar voneinander unabhängige, Verbrechen zu klären. weiter »


Frank Lauenroth: Boston Run

verfasst am 22.10.2009 von | 2 Kommentare

„Austria is a too small country to make good doping“, hat ein in englischer Sprache keinesfalls gedopter österreichischer Sportfunktionär bei einer Pressekonferenz zur Blutbeutelaffäre einst bei den Olympischen Spielen in Turin gemeint. weiter »


Andrea Maria Schenkel: Kalteis

verfasst am 29.08.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

Kalteis! Schon der Name klingt bedrohlich! Scheint Programm des Romans zu sein. Zieht sich wie ein gefrorener Faden der Angst durch das ganze Werk. Andrea Maria Schenkel erzählt die Geschichte von Josef Kalteis, der eigentlich Johann Eichhorn hieß und als „Schrecken des Münchner Westens“ in die Polizeigeschichte einging. weiter »


Erich Maria Remarque: Im Westen nichts Neues

verfasst am 21.08.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

„Wir sehen Menschen leben, denen der Schädel fehlt; wir sehen Soldaten laufen, denen beide Füße weggefetzt sind; sie stolpern auf den splitternden Stümpfen bis zum nächsten Loch; ein Gefreiter kriecht zwei Kilometer weit auf den Händen und schleppt die zerschmetterten Knie hinter sich her; ein anderer geht zur Verbandsstelle, und über seine festhaltenden Hände quellen die Därme; wir sehen Leute ohne Mund, ohne Unterkiefer, ohne Gesicht; wir finden jemand, der mit seinen Zähnen zwei Stunden die Schlagader seines Armes klemmt, um nicht zu verbluten…“. weiter »


Andrea Maria Schenkel: Tannöd

verfasst am 18.08.2009 von | 12 Kommentare

schenkel-tannoedEin Bauernhof. Abseits des Dorfes neben einem Wald gelegen. Einödhof heißt das Anwesen in Tannöd. Gehören tut er dem Danner. Ein Eigenbrötler. Brutal soll er sein. Ein Mann des Alten Testaments. Hart zu sich und den Seinen. Seine Frau soll er schlagen. Mit seiner eigenen Tochter soll er was haben. Seine Enkelkinder Marianne und Josef sollen von ihm sein. weiter »


Wolfgang Burger: Echo einer Nacht

verfasst am 28.05.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der kleine Gundram ist seit Wochen verschwunden. Der Fall beschäftigt ganz Heidelberg und vor allem Kriminalrat Gerlach, der mit seinen Team einfach keine Spur zu dem entführten Jungen findet. Immer wieder tauchen Hinweise auf, die sich dann als Sackgasse heraus stellen. Schwung gewinnen die Ermittlungen erst wieder, als Gerlachs Töchter von einem weiteren möglichen Entführungsfall berichten, über den sie in ihrer Schule etwas in Erfahrung bringen konnten weiter »


Daniel Kehlmann: Ruhm

verfasst am 05.04.2009 von | 1 Kommentar

Dieser Roman besteht aus neun Kurzgeschichten, die miteinander verwoben sind. Jede dieser Geschichte kann auch für sich gelesen werden. Mit Ausnahme der letzten, denn hier führen die Geschichten der einzelnen Protagonisten zusammen. weiter »


Jakob Arjouni: Ein Mann ein Mord

verfasst am 13.03.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

Privatdedektiv Kayankaya ermittelt in Frankfurt. Ende der 1980er-Jahre:  Kayankaya erhält den Auftrag, die Freundin eines etwas eigenartigen Künstlers zu suchen. Anscheinend entführt, in den Händen zwielichtiger Gestalten aus dem Rotlicht-Millieu wurde die aus Thailand stammende Frau vor dessen Augen in einen Wagen gezerrt. weiter »


Klaus & Kutschera: Total tote Hose – 12 bockstarke Märchen

verfasst am 02.03.2009 von | 1 Kommentar

Uta Klaus studierte in den siebziger Jahren in Bonn. Das Pädagogik-Studium ging ihr ziemlich auf die Nerven. Die Dozenten und Profs waren ihrer Meinung nach scheißautoritär und wollten ständig, dass sie den ganzen system-immanenten Quatsch voll internalisierten. weiter »


Wolfgang Burger: Mordsverkehr

verfasst am 08.02.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

Es war an einem Morgen in Karlsruhe, knüppeldicker Berufsverkehr, also elende Fahrerei und dazu ein Dreckswetter. Genau an diesem Morgen wird an der stark befahrenen Südtangente eine Radarfalle gesprengt. Dabei stirbt ein Autofahrer an einem Herzinfarkt. Es gibt ein Bekennerschreiben, allerdings nicht wie zuerst vermutet von einem Straßenrowdy, der aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geblitzt wurde. weiter »


David Bergmann: Der die was ?

verfasst am 25.01.2009 von | verfassen Sie einen Kommentar

Ein Amerikaner im Sprachlabyrinth. David Bergmann wurde 1971 in einem Dorf in Ohio geboren, dessen Einwohner zum überwiegenden Teil von deutschen Einwanderern abstammen. Er entdeckte Mitte der 1990er-Jahre zuerst seine familiären Wurzeln in Deutschland und dann, dass er einen unbändigen Zwang verspürte, die deutschen Sprache selbst zu verstehen. Die Bekanntschaft mit Deutschsprachigen und Kurse im Goethe-Institut in Chicago verleiten ihn zu der irrigen Annahme, schon ausreichend gerüstet zu sein für ein Leben in Deutschland. weiter »


Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt

verfasst am 18.01.2009 von | 1 Kommentar

kehlmann-vermessung-der-welMathematikgenie Carl Friedrich Gauß und der Gelehrte und Naturforscher Alexander Humboldt treffen sich 1828 in Berlin auf einem Kongress. Die Reise zu damaligen Zeiten ist beschwerlich, was Gauß veranlasst viel zu murren. Er dürfte überhaupt ein Mensch gewesen sein, der an der Menschheit selbst kein gutes Haar lassen konnte. weiter »




Top