Buchbesprechung/Rezension:

Karen Sander: Der Strand: Verraten
Engelhardt & Krieger ermitteln Band 2

Der Strand: Verraten
verfasst am 14.03.2023 | einen Kommentar hinterlassen

Autorin/Autor: Sander, Karen
Genre: Thriller
Buchbesprechung verfasst von:
LiteraturBlog Bewertung:

Es ist Freitag, der 13. September. Mascha Krieger lässt der letzte Fall keine Ruhe. Noch immer wurde die Leiche der gehörlosen Lilli Sternberg nicht gefunden.

Trotzdem wurde der Fall offiziell zu den Akten gelegt. Die Kryptologin schafft es, ihren Vorgesetzten zu überreden, ihr eine Woche Urlaub zu genehmigen. Immerhin war sie an der erfolgreichen Aufklärung zweier Morde beteiligt. Statt sich zu entspannen, fährt sie auf das Revier nach Sellnitz auf dem Darß. Dort widersetzt sich auch Tom Engelhardt dem Druck seines Vorgesetzten und es gelingt ihm, mit neuen Hinweisen den Fall Lilli Sternberg wieder aufzunehmen. Er erreicht sogar, Mascha Krieger für seinen Fall zugeteilt zu bekommen. Zusätzlich erhält er Verstärkung von Kira Blanck, einer neuen, jungen und äußerst ehrgeizigen Kollegin. Mascha tut sich genau wie Tom jedoch schwer, sie sympathisch zu finden.

„Aber sie wollte nicht vorschnell urteilen. Eigentlich gab sie viel auf weibliche Solidarität, doch sie befürchtete, dass das im Fall von Kira Blanck eine Einbahnstraße sein könnte. Zumindest hatte sie ihnen ungefragt erzählt, dass sie die Ausbildung mit Bestnoten abgeschlossen hatte und schon bald mit ihrer ersten Beförderung rechnete.“

Als die stark verweste Leiche einer jungen Frau am Strand gefunden wird, liegt die Vermutung nahe, dass es sich dabei um Lilli handeln könnte. Die Ermittlungen sind wieder voll im Gange und im Laufe des Romans lösen sich immer mehr Rätsel auf, die nicht nur den Fall betreffen. Das Buch endet mit einem Cliffhanger und einer Zwischenbemerkung der Autorin.

Mein Fazit:

Auch der zweite Teil der Krimiserie hat mich von Beginn an überzeugt. Klugerweise lässt die Autorin relativ früh im Roman Tom den aktuellen Stand des Kriminalfalles seinem Vorgesetzten schildern. Er fasst dabei im Grunde die wichtigsten Geschehnisse von Band 1 zusammen. Damit ist man als Leser sofort wieder auf dem Laufenden.

„Am vergangenen Donnerstag, also gestern vor einer Woche, wurde Lilli Sternberg von ihren Großeltern, bei denen sie lebt, vermisst gemeldet. Sie ist neunzehn und gehörlos, arbeitet in einer Gärtnerei in Sellnitz als Floristin. …“

Zusammengefasst ist auch Band 2 wieder ein intelligenter und mitreißender Krimi! Tom und Mascha überzeugen durch ihre Menschlichkeit. Beruflich leisten beide hervorragende Arbeit. Ihre privaten Probleme, denen sie sich mehr oder weniger gut stellen, machen sie sympathisch und man hofft als Leser, dass es beiden irgendwann gelingt, ihre eigenen Dämonen zu besiegen.

Ich freue mich schon auf Band 3.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Top