Elke schreibt im LiteraturBlog

Bisher 239 Beiträge:

Dietmar Wachter: Das Mädchen mit der Puppe

verfasst am 30.09.2012 von | 5 Kommentare

Matteo Steininger, Kriminalinspektor in dem beschaulichen Dorf Landstein in Tirol, hat derzeit wenig zu tun. Doch die Ruhe ist nicht von langer Dauer. Der Baggerfahrer Luis Kerschbaumer arbeitet an der Verlegung einer Druckwasserleitung in der Schwarzen Au. Während der Grabungsarbeiten findet er mehrere menschliche Skelette. Schon befindet sich Steininger in einem Mordfall, dessen Geschichte im Jahr 1703 ihren Anfang findet. weiter »


Georg Haderer: Engel und Dämonen

verfasst am 29.09.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Major Schäfer ist verschwunden. Ja, stimmt. In letzter Zeit war er ein wenig eigen. Hat er sich abgesetzt? Suizid? Wurde er ermordet? Eine Sonderkommision wird eingerichtet und Bergmann in dieser Causa zum Gruppenleiter ernannt. Er kenne doch seinen Chef am Besten!? Bergmann hat auf mehreren Ebenen viel zu tun. Sein Privatleben läuft unrund – Beziehungsprobleme zu seinem Freund Martin – und die Arbeit nimmt in auch ziemlich in Beschlag. weiter »


Suzanne Joinson: Kashgar oder Mit dem Fahrrad durch die Wüste

verfasst am 10.09.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Ein Roman, angesiedelt zwischen zwei „Welten“.
1923 reisen drei junge Frauen nach Kashgar, einer Stadt an einem wichtigen Knotenpunkt der Seidenstraße im heutigen China. Dort werden sie als Missionarinnen die Muslime zum Christlichen Glauben bekehren.
In der Gegenwart, in London, lebt Frieda. Die junge Frau, ständig auf Reisen, versucht nach einem neuerlichen Aufenthalt in der Fremde ihr Leben zu entschleunigen und zu bleiben und nicht wie gewohnt, in die Ferne zu flüchten. weiter »


Thor Kunkel: SUBS

verfasst am 04.09.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der Schönheitschirurg Claus und seine Frau, Rechtsanwältin Evelyn, sind in ihren Jobs mehr oder weniger erfolgreich. Was ihnen gar nicht liegt, ist ihr wunderschönes Haus in Schuss zu halten und kochen, ja, das macht die Mikrowelle. Um sich endlich den schönen Dingen des Lebens widmen zu können wird eine Haushaltkraft gesucht. Claus gibt ein Inserat auf: Sklavin gesucht! weiter »


John Niven: Kill your friends

verfasst am 03.09.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Steven Stelfox, 27 Jahre alt und erfolgreicher A & P Manager, entscheidet, wer in der Musikbranche erfolgreich ist, und wer mit seiner Musik für immer im Nirvana verschwindet. weiter »


Bernhard Schlink: Der Vorleser

verfasst am 01.09.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Nachkriegszeit in Deutschland, die 1950iger. Michael, gerade mal 15 Jahre, ist aufgrund einer Krankheit von der Schule vorübergehend befreit. Eines Tages bricht er auf dem Gehsteig zusammen. Eine Frau bringt ihn nachhause. Als er wieder auf die Beine kommt, will er sie besuchen und sich bei ihr bedanken. weiter »


Eva Rossmann: Unter Strom

verfasst am 26.08.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Mira Valensky, Journalistin beim „Magazin“, wird bald fünfzig. Eine kleine Krise? Sie treibt verstärkt Sport und beginnt mit Jogging. Ihre Freundin Vesna Krajner ist älter, aber Mira beim Laufen fitnessmäßig schon weit voraus. Mira verbringt ein Wochenende in Treberndorf und versucht dort mitten im idyllischen Weinviertel keuchend ihre Kondition zu verbessern. weiter »


John Niven: Coma

verfasst am 25.08.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

 

Gary Irvine ist begeisterter Golfer. Doch leider gelingt ihm sportlich gesehen kaum ein aufregendes Ergebnis. Er zählt quasi zu den erfolglosen Golfverrückten. Auch im Alltag läuft es eher langweilig und routiniert ab. Gary lebt mit der hübschen Pauline zusammen und arbeitet brav als Angestellter in einem Betrieb, der Gabelstapler herstellt. Als Ausgleich zu seinem Alltag und zur sexuellen Abweisung seiner Frau zieht es ihn täglich auf den Golfplatz. Eines Tages landet ein Golfball einen Volltreffer! Zwar als Einlochen gedacht zieht der Ball trotzdem in eine andere Richtung und knallt mit voller Wucht gegen Garys Kopf. Kurzfristig fällt er ins Koma. Als er wieder erwacht ist alles anders… weiter »


Dee Dee Ramone: Chelsea Horror Hotel

verfasst am 12.08.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Dee Dee Ramone war nicht nur ein bekannter Punkrocker der Punkband „The Ramones“, er war auch Buchautor und Maler. Er beeinflusste die europäische Punkszene, wie etwa die Musik der Sex Pistols. Nach Austritt aus seiner Band lebt er in New York im Chelsea Hotel, gemeinsam mit seiner Freundin und seinem Hund, dem Airedale-Terrier namens Banfield. Dee Dee Ramone starb 2002 an einer Überdosis Heroin. weiter »


Jörg Juretzka: Fallera

verfasst am 11.08.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Kristof Kryszinski trauert seit eineinhalb Jahren um seine Freundin Kim, die bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen ist. Trost und Vergessen sucht er in Drogen, und das in jeder  Substanz, die ihm zwischen die Finger kommt. Eines Tages bittet das Polizeipräsidium den Privatdetektiv einen ganz besonderen Fall zu übernehmen. Komisch. weiter »


Michael Schmidt-Salomon: Keine Macht den Doofen

verfasst am 05.08.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Die größte Bedrohung der Menschheit geht nach dem Autor von einer einzigen, weltumspannenden, alle Dimensionen sprengenden Riesenblödheit aus.Die Dummheit ist die einzige Weltmacht, die seit Jahrtausenden Bestand hat. Sie ändert zwar je nach Generation ihr Gewand, doch der enge Zusammenhang zwischen Macht und Dummheit ist immer geblieben.  Trotzdem gab sie sich die Menschheit den noblen Beinamen HOMO SAPIENS: Der weise Mensch! Wäre nicht der Begriff HOMO DEMENS: Der irre Mensch!  treffender? weiter »


Liza Marklund: Der Rote Wolf

verfasst am 21.07.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Annika Bengtzon arbeitet als freie Journalistin beim „Abendblatt“. Trotz traumatischer Erlebnisse und deren Folgen – sie hört Engel singen und das löst Panikattacken aus – widmet sie sich neuerdings dem Thema Terrorismus in Schweden. Dabei liegt im Fokus ihres Interesses der Anschlag auf den Fliegerhorst F21 im Jahr 1969 und der Umgang des Militärs, das damals alle Informationen aufgrund notwendiger Geheimhaltung zurückhielt. weiter »


John Niven: Gott bewahre

verfasst am 19.07.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Im Jahr 2011 scheint Gott aus allen Wolken zu fallen. Während seines Angelurlaubs hat ER seine Agenden an sein Management übertragen. Auf der Erde schaut es gar nicht gut aus. Genozid, Hungersnöte, Ozonloch, Kriege, Taliban, ethnische Säuberungen und, und, und. Das war nicht sein Plan! weiter »


Felicitas Pommerening: Weiblich, jung, flexibel

verfasst am 15.07.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Carlynn und Ellen sind beste Freundinnen und stehen nach ihrem Studium am Start ins Berufsleben. Doch sind sie hinsichtlich beruflicher Herausforderung, beim Thema Verdienst und bezüglich der Arbeitszeiten eines Jobs unterschiedlichster Ansichten. Carlynn, 24jährige Studienabgängerin der Germanistik, beste Noten, Auslandssemester und einigen Praktika, will einen anspruchsvollen Job, der ihrer Ausbildung und ihrem Bemühen entspricht. weiter »


Bettina Balàka: Kassiopeia

verfasst am 24.06.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Judit Kalman stammt aus reichem Elternhaus und hat sich in den Autor Markus Bachgraben verliebt. Sein Buch „Kassiopeia“ verkauft sich hervorragend. Nach einer romantischen Nacht bricht der Kontakt zwischen den beiden ab. So reist Judit dem Schriftsteller nach Venedig nach, der dort an einem neuen Roman arbeitet. Sie will, dass ein Zusammentreffen in der Stadt der Liebe wie ein „Zufall“ erscheint, denn aufdrängen will sich Judit keineswegs, obwohl sie über Markus mehr weiß, als ihm lieb sein könnte. weiter »


Edith Kneifl: Der Tod fährt Riesenrad

verfasst am 30.05.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Wien um 1900. Sowohl in der österreichischen politischen Geschichte wie im Gesellschaftsleben herrscht Aufbruchsstimmung. In Wien wird in großem Stil gebaut, das Geld der Reichen in gewaltige Bauten investiert und die feierliche Eröffnung des Riesenrades steht bevor. weiter »


Elizabeth Haran: Im Schatten des Teebaums

verfasst am 29.05.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Südaustralien um 1900. In der Gegend um die Kleinstadt Tantanoola wird ein seltsamer und gefährlicher Tiger registriert. Gesehen hat ihn niemand, aber es kann nur dieses rätselhafte Tier sein, das Schafe in Massen reißt. Die Einwohner der Stadt sind in Unruhe versetzt, fürchten nicht nur um Schafe sondern auch um ihr eigenes Leben. weiter »


Franz Friedrich Altmann: Turrinis Bauch

verfasst am 25.05.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Mag.a Gudrun Wurm, genannt Gucki, arbeitet als Redakteurin bei den „Mühlviertler Nachrichten“  in Freistadt. Eigentlich wollte sie schon längst aus der Provinz abhauen, die Vorkommnisse in der Gegend, über die sie zu berichten hat, sind ihr schon viel zu langweilig. Vielleicht ist sie gerade deshalb auch so eine wilde Vettel, quasi zum Ausgleich zu ihrem Job. weiter »


Monika Helfer: Die Bar im Freien

verfasst am 04.04.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

„Die Bar im Freien“ ist eine Sammlung von Kurzgeschichten über ganz unterschiedliche Menschen, ihre Gedanken, Erlebnisse, Wünsche und Eigenheiten oder über ihren grausamen Alltag. weiter »


Andreas Pittler: Zores

verfasst am 03.04.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

In Wien stehen im März 1938 die Fahnen auf Sturm. Nicht nur, dass die verbotenen Nationalsozialisten die Machtübernahme vorbereiten. Nein. Nicht nur Österreich geht quasi die Luft aus. Auch David Bronstein fühlt sich morgens durch eine Herzattacke ziemlich beengt. Das Herz rast, der Brustkorb eng und der Atem wie abgeschnürt.
Jessasmarandana! weiter »


Petra Ivanov: Tiefe Narben

verfasst am 02.04.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der Kriminalpolizist Bruno Cavalli und die Staatsanwältin Regina Flint haben einen grausamen Mord aufzuklären.  Eine Frau, deren Rippen mit einer Gartenschere durchtrennt wurden, die jahrelang in einer Erdgrube gelegen hat, macht dem Duo in ihrer Ermittlungsarbeit schwer zu schaffen. weiter »


Thomas Raab: Der Metzger bricht das Eis

verfasst am 01.04.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Willibald Adrian Metzger vertreibt sich neuerdings seine Zeit als Babysitter. So fährt er die Tochter seines besten, leider verstorbenen Freundes, im Kinderwagen durch den Park. Zu Beginn hört er noch anderen Müttern zu, die über ihre Kleinsten spannende Ereignisse zu berichten wissen. Der erste Zahn, die schwerste Windel unter allen anderen Windeln… weiter »


Jörg Juretzka: Sense

verfasst am 22.03.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

 

Kristof Krysinski soll im Auftrag von Frau Sentz ihren abgängigen Gatten, den Casinobesitzer Sacha, finden. weiter »


Peter Henisch: Vom Wunsch, Indianer zu werden

verfasst am 25.02.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Franz steht an der Reling des Ozeanschiffes und krümmt sich vor Übelkeit. Karl und seine weibliche Begleitung machen sich Sorgen um den jungen Mann. Er beugt sich zu weit vor, er wird doch nicht in den Atlantik fallen? Das Paar geleitet ihn ins Untere des Schiffes. weiter »


Jörg Juretzka: Equinox

verfasst am 23.02.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Kristof Kryszinski, eigentlich Privatdetektiv und beruflich auf der Seite der Aufklärung von Verbrechen, steckt diesmal selbst in Schwierigkeiten. Er hat sich mit der albanischen Drogenmafia angelegt. Um seinen eigenen Kokainbedarf zu decken hat er ordentlich an deren weißem Pulver zugelangt. Quasi auf der Flucht vor der Drogenmafia heuert er auf dem Luxusliner „Equinox“ als Borddetektiv an. weiter »


Thomas Hartl: Brave Mädchen morden nicht

verfasst am 21.02.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Die zwanzigjährige Linda hat seit einem Jahr eine glückliche Beziehung zu Tom. An einem sonnigen Tag erwacht sie und findet ein Kuvert auf dem Tisch. Kein Absender? Sie vermutet, dass das Schreiben von ihrem Freund ist, er erwartet sie abends bei der sogenannten „Mörderbrücke“. Sie soll eine Decke und Wein mitbringen. Wahrscheinlich will Tom etwas Besonderes von ihr. Doch sie wartet umsonst. weiter »


Klaus Buttinger, Dominika Meindl: Die Sau

verfasst am 20.02.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Das Buch ist wirklich „Ein voll arger Heimatroman“, so lautet auch der Untertitel.

Der zwölfjährige Hiob Faustinger schreibt in seinem Tagebuch das Leben seiner Familie nieder. Die Faustingers sind Sauerbauern, so steht auch die Sau – und nicht nur als Metapher – für das Leben dieser Familie im Mittelpunkt. Wohl auch deshalb, weil das Schwein an sich ein sehr soziales Tier sein soll. Als sich letztendlich die ganze Familie auflöst und nur Hiob übrig bleibt, werden die Aufzeichnungen von der Psychophilosophin Monika Mendl analysiert. weiter »


Michael Halmich: Recht für Sanitäter und Notärzte

verfasst am 19.02.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Rechtlich abgesichert im Einsatz!

Dieses Praxishandbuch bietet neben sämtlichen rechtlichen Gesichtspunkten eines klassischen Einsatzablaufes des österreichischen Rettungs- und Notarztdienstes auch Leitfäden für 38 besondere (Einsatz-)Situationen, mit denen Sanitäter und Notärzte in ihrem beruflichen Alltag laufend konfrontiert werden. weiter »


Tomas Böhm: The Vienna Jazz Trio

verfasst am 18.02.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Nathan Menzel ist Sohn einer jüdischen Familie. Er ist begeisterter Pianist und beherrscht schon seit früher Kindheit klassische Werke von Schubert, Chopin und Bach. Als junger Erwachsener ist er schüchtern gegenüber dem weiblichen Geschlecht. Nathan, ein von Selbstzweifeln geplagter Mensch begibt sich Anfang der 1920 zu Sigmund Freud, um seinen psychischen Blessuren in Form der Psychoanalyse auf den Grund zu gehen. weiter »


Kurt Palm: Die Besucher

verfasst am 05.02.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der Journalist Martin Koller liegt nach einem Gehörsturz in Wien im Krankenhaus. Er kann nicht schlafen, die Geräusche in seinem Kopf treiben ihn im wahrsten Sinn des Wortes in den Wahnsinn. Gehörsturz, so der Arzt, kommt von zu viel Stress. Als weitere Diagnose wird ihm ein Burn-Out zugeschrieben. weiter »




Top