Minck & Minck: umgenietet
Maggie Abendroth und der alten Narren tödliches Geschwätz

verfasst am 05.03.2013 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Kriminalromane, Minck, Edda, Minck, Lotte

umgenietetMaggie Abendroth lebt in einer Absteige in Bochum. Sie ist eigentlich Drehbuchautorin. Anstatt „…fein geschliffene Dialoge zu schreiben und an den Wochenenden ihre goldene Mastercard heißt laufen zu lassen pflegt sie ihre Schreibblockade…“ und arbeitet derzeit als Taxifahrerin. Völlig pleite und auf ein Wunder wartend, verschwindet plötzlich Herrmanns, ein Stammgast von Oma Bertis Kiosk.

Maggies Leben ist ein einziges Chaos. Sie will es endlich wieder ordnen, da meldet sich ihr Exfreund, der „Knipser“, zurück!  Sie möchte ihm gerne verzeihen und nimmt seine Einladung, ihn in die Karibik zu begleiten, an. 15 Jahre – die wirft man doch nicht einfach so weg. Ihr leicht inkontinenter Kater Dr. Thoma straft sie für die angekündigte Reise schon vorab, indem er ihr auf Schuhe oder Notizbücher seine Notdurft hinterlässt. Da hilft es auch nicht, dass Maggie dem Stubentiger nach ihrer Rückkehr täglich Sheba verspricht. In freudiger Erwartung auf Strand und Palmen – gemeinsam mit ihrem Ex – fährt sie zum Flughafen.

Doch es kommt alles ganz anders…

Wieder aufgeschlagen in der Realität erfährt Maggie, dass Herrmanns schwer verletzt in einem Krankenhaus, allerdings nicht ansprechbar, wieder aufgetaucht ist. Seine Gartenhütte wurde abgebrannt, und Borowski, Herrmanns Freund und ebenfalls Stammgast bei Oma Berti, ist einem Geheimnis seines Freundes auf der Spur. Irgendwie geht es um Sir Winston Churchill…?

Plötzlich treibt die Leiche eines bekannten Musik-Instrumentensammlers in einem Pool und dadurch gerät auch Borowski in Schwierigkeiten. Dann will auch noch Herr Matti, der schweigsame finnische Thanatopraktiker, das Firmenlogo seines Bestattungsunternehmens mit dem Namen „Abendroth“ aufpeppen.

Maggie, völlig durcheinander und extrem wütend auf den Knipser, stürzt sich in die Ermittlungsarbeit. Dabei hofft sie auf Unterstützung ihres Freundes und Lieblingspolizisten Winnie Blaschke. Doch dieser urlaubt gerade mit seinem russischen Freund, dem Tänzer Nikolaj, in Amsterdam.

Doch Maggie mobilisiert all ihre Freunde und siehe da…

Skurrile, liebenswerte Charaktere und eine äußerst unterhaltsam geschriebene Kriminalgeschichte aus der Feder von Minck & Minck! Musste wirklich mehrmals lauthals auflachen :)


Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top