Monatsarchiv: Beiträge im Januar 2016

Hugo Portisch: Aufregend war es immer

verfasst am 26.01.2016 von | verfassen Sie einen Kommentar

Hugo Portisch ist der Chronist der 2. Republik. Geboren im Jahr 1927, fallen das Ende des 2. Weltkrieges und damit die Geburtsstunde des Staates Österreich, so wie wir ihn heute kennen, mit seinen ersten Schritten in Richtung Journalismus zusammen.

Damit begann ein Lebensweg, der Portisch sowohl zu den allermeisten Brennpunkte der Weltgeschichte führte als auch mit vielen der prägenden Menschen des 20. Jahrhunderts zusammen brachte. weiter »


Joe Fischler: Veilchens Feuer
Valerie Mausers zweiter Fall. Alpenkrimi

verfasst am 08.01.2016 von | verfassen Sie einen Kommentar

An und für sich mag ich ja die Bundesländer – Krimi. Bei diesem hielt sich aber mein Mögen in Grenzen.

Die beiden ehemaligen, erfolgreichen LKA Wien Mitarbeiter, sind noch immer in inniger Freundschaft verbunden. Valerie Mauser – besonderes Merkmal blonder Wuschelkopf – und Stolwerk – seine bemerkenswerte, etwas ausladende Figur sticht überall hervor. weiter »


J. J. Preyer: Mörderseele
Wolfs erster Fall

verfasst am 07.01.2016 von | verfassen Sie einen Kommentar

Wolf steht kurz vor seiner Pensionierung. Als Journalist ist er allerdings noch vor seinem Antritt in den Ruhestand plötzlich mit einem Brandanschlag konfrontiert, bei dem ein Taxifahrer und seine Frau ums Leben kommen. Der Polizist Grimm zieht seinen Freund Wolf in die Ermittlungen ein. weiter »


Ian McEwan: Kindeswohl

verfasst am 06.01.2016 von | verfassen Sie einen Kommentar

Fiona Maye ist eine angesehene und kompetente Familienrichterin am Londoner High Court. Ihr Privatleben gerät aus den Fugen, nachdem ihr Ehemann eröffnet, dass er eine junge Frau liebe. Trotzdem muss sie beruflich sachlich ihre Entscheidungen treffen und ihrem Berufsethos treu bleiben.

Bei Gericht hat es Fiona Maye mit ganz unterschiedlichen Fällen zu tun. Schwer zu verdauen ist für sie die von ihrem Mann Jack getätigte Offenbarung, dass er eine Affäre hat. Und noch dazu will er für seinen Seitensprung ihre Erlaubnis, immerhin habe er mit 60 Jahren ein Recht auf eine gelungene sexuelle Beziehung. Es könnte ja auch seine letzte sein. weiter »


Matt Ruff: Ich und die anderen
Ein irrer Trip durch die menschliche Psyche

verfasst am 05.01.2016 von | verfassen Sie einen Kommentar

Andy Cage leidet unter multipler Persönlichkeitsstörung. Er schafft es, sich mit dieser Krankheit zu arrangieren. Sein Körper hat die Funktion eines Hauses, und das für unterschiedliche Seelen. Als er Penny kennenlernt, wird sein Leben ordentlich durcheinander gebracht. weiter »


Werner Stanzl: Hintermänner

verfasst am 01.01.2016 von | verfassen Sie einen Kommentar

Das ist ein gelungener „Wurf“ von Werner Stranzl. Er siedelt seinen Krimi in Gorizia an. Klagenfurt spielt aber auch eine nicht unbedeutende Rolle. Ebenso Triest und die slowenische Seite von Gorizia. Die Wiener Obergscheiterln tummeln sich fallweise auch in dem Geschehen. weiter »




Top