Eva Rossmann: Im Netz
Ein Mira-Valensky-Krimi

verfasst am 26.08.2018 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Romane, Rossmann, Eva

Carlo Neuhaus importiert italienische Spezialitäten. Er ist ein sozial engagierter Mensch, womit sich natürlich die Medien gerne schmücken. Doch dann beginnt die Gerüchteküche zu brodeln. Ist er ein Drogenhändler? Ein Schlepper? Schnell wendet sich das Blatt. Neuhaus ist nicht mehr der Liebling der Medien. Eine Hetze beginnt.

Neuhaus wird in seiner Villa tot aufgefunden. Gleichzeitig verschwindet sein Kollege Simon, der ihn als IT-Leiter in seinem Gewerbe unterstützt. War es tatsächlich Suizid nach der Hetze in den sozialen Medien? Mira Valensky, die kurz vor seinem Tod noch ein Interview für das Magazin mit ihm geführt hat, ist bald mit ihrer Freundin Vesnja Krainer auf der Suche nach der Wahrheit.

Doch was ist nun die Wahrheit? 
Wie werden Fakenews gestreut und mit welchem Ziel?
Der Politik?
Dem Kaptial?

Ging es hier um eine gezielte Rufmordkampagne? Geführt über eine Cyberlegion, die praktisch kein politisches Ziel verfolgt, sondern nur ein Interesse hat: dem zu dienen, der zahlt. 

Als dann der Tod von Neuhaus noch Kreise bis in die Politik zieht, dann wird es für Mira und Vesna auf der Suche nach der Realität nicht ungefährlich. Doch das Team ist unschlagbar!

Wie immer ist Eva Rossmann ganz aktuell an gesellschaftspolitischen Themen.

Die Form der Dialoge hat für mich den Lesefluss allerdings immer wieder gestoppt.


Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top