Rossmann, Eva: Unterm Messer

verfasst am 19.09.2011 von | 1 Kommentar
Rubriken: Kriminalromane, Rossmann, Eva

Mira Valensky ist auf der Suche nach einer neuen Story für das „Magazin“. Sie landet in der Schönheitsklinik „Beauty Oasis“, die Herr Professor Grünwald höchst erfolgreich führt. Hier werden liebevoll Tränensäcke korrigiert, Wunsch-Nasen modelliert und Fettabsaugungen vorgenommen. Frauen und Männer sind zahlungskräftige Kundinnen und Kunden.

Mitarbeiterinnen sind auch Nonnen, die der Medizin Hildegard von Bingen anhängen. Plötzlich wird die Nonne Cordula tot in der Sauna aufgefunden. Niedertemperaturgegart, so wie ein Huhn, bei dem sich bei richtiger Zubereitung das Fleisch ganz von selbst von den Knochen löst. Schon steckt Mira in einem Mordfall, den sie sofort aufzuklären beabsichtigt.

Der homosexuelle Gerichtsmediziner Karl Simatschek unterstützt Mira in dieser brisanten Angelegenheit beim Herumschnüffeln. Daneben mischt natürlich Miras Freundin und frühere Reinigungskraft Vesna Krajner kräftig mit und begibt sich als Kundin in die Klinik, um Ermittlungsarbeit vor Ort zu leisten. Mira wird indessen ausquartiert, als Journalistin und zu neugierige Schnüfflerin ist sie in der Beauty Oasis kein gern gesehener Gast.

Zu Beginn wird der Tod der Schwester als Mord mit sittlich verwerflichem Motiv heruntergespielt. Ein Verhältnis wird ihr angedichtet.

Mira besucht die ehemalige Mitarbeiterin und nun selbständige Wissenschaftlerin Natalie Veith.  Sie ist Genetikerin und beschäftigt sich als Leiterin des Instituts Genetic Research Austria mit der Erforschung von Methoden der Lebensverlängerung. Vor allem der Stoff Resveratrol – ist im Rotwein enthalten – soll der Entschleunigung der Zellalterung sehr dienlich sein.  Damit steht Nathalie Veith ist allerdings auch im Wettkampf mit vielen anderen mächtigen Forschungstrupps und kräftig zahlenden Kunden wie die Pharmaindustrie.

Plötzlich ereilt auch Dr. Schilling der Tod. Schilling, ein hochhonoriger Wissenschaftler, der im geheimen Labor der Klinik an der Entschlüsselung des Alterungsprozesses geforscht hat, wird ermordet aufgefunden. Um nahe am Tatort zu wohnen, checken Mira und Vesna im Hof der „Tante“ Ingrid ein. Verwundert sind beide über dort lebende muskelbepackte Schafe. Mira und Vesna sind nicht nur dem Entkommen des Alters auf der Spur!

Ein neuer witziger, kluger Krimi, der ein die Menschheit schwer beschäftigendes Thema beinhaltet. Wie kann der Alterungsprozess verzögert werden!

Eva Rossmann kann eines ganz sicher – gut recherchieren. Ihre Hauptakteurin Mira kocht (auch aus quasi Nichts zaubert sie noch ein geniales Menü), sie denkt nach, kombiniert und zeigt Emotionen! Unbedingt lesen!


RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag 1 Kommentar


  • Kommentar von  Sündi am 22.09.2011 um 09:23 Uhr Uhr

    Hi(gh) Elke!

    Herzliche Gratulation zum 100. Beitrag im Blog!
    Dafür benötigt man/frau Ausdauer und gute Augen.
    Habe Andreas bereits ein wenig unter Druck gesetzt dir zu Ehren ein Fest zu geben.

    LG, Sü.

    PS: Selten sah ich ein scheußlicheres Cover wie jenes vom neuen Rossmann-Buch!

Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top