Monatsarchiv: Beiträge im April 2013

Ambrose Bierce: Des Teufels Wörterbuch

verfasst am 27.04.2013 von | verfassen Sie einen Kommentar

Ambrose Bierce scheint vom Berufsstand der PolitikerInnen nicht gerade die beste Meinung gehabt zu haben. Sein kleines Wörterbuch, dass erstmals 1911 veröffentlicht wurde, besteht aus einer Sammlung herrlich ironischer und pointierter Begriffe aus dem öffentlichen Leben.  weiter »


Franz Friedrich Altmann: Turrinis Jagd

verfasst am 22.04.2013 von | verfassen Sie einen Kommentar

Die Journalistin Gudrun Wurm und ihr Hund Turrini sind an einer heißen Story dran! Das idyllische Mühlviertel wird nicht von der europaweiten Finanzkrise verschont und ein toter Filialleiter einer Bank erregen Guckis Neugierde unermesslich. Wie immer steckt sie ihre Nase in Angelegenheiten, die eher die Aufgabe der Polizei wären. Der Unterschied: Gucki ist erfolgreicher! weiter »


Hannes Stein: Der Komet

verfasst am 20.04.2013 von | verfassen Sie einen Kommentar

Man nehme: das Jahr, nun sagen wir: 1905 (5 Jahre auf oder ab machen da keinen großen Unterschied). Man merke sich, ja man bewahre, was in dieser Zeit gesellschaftlich und politisch aktuell ist und transferiere es so rund hundert Jahr vorwärts in die Zukunft. Und dort (jetzt, heute, hier) trifft dieses Alte auf eine neue Welt der Technik und Wirtschaft; und schon hat man hat einen Was-wäre-wenn-Roman! weiter »


Peter Fröberg Idling: Pol Pots Lächeln
Eine schwedische Reise durch das Kambodscha der Roten Khmer

verfasst am 19.04.2013 von | verfassen Sie einen Kommentar

Das 20. Jahrhundert war übervoll mit grausamen, blutrünstigen, mörderischen Diktaturen und Dikatoren. Europa, Asien, Afrika, Südamerika: überall versanken ganze Staaten, oft ganze Kontinente in Schutt und Asche. Eine Bewertung, eine Reihung dieser Regime nach der Anzahl der Opfer, die sie forderten ist fehl am Platz, denn schon jedes einzelne Opfer einer Gewaltherrschaft ist eines zu viel. weiter »


Didier Daeninckx: Bei Erinnerung Mord

verfasst am 18.04.2013 von | verfassen Sie einen Kommentar

Bei Erinnerung Mord vermittelt einmal mehr Schandtaten einer Nation. Didier Daeninckx schildert einen Algerieraufstand im Jahr 1961 in Paris. Mit großer Brutalität geht die französische Polizei gegen friedlich demonstrierende Algerier vor, die für die Aufhebung der Ausgangssperre auf die Strasse gehen und gegen den Algerienkrieg protestieren. weiter »


Wolfgang Burger: Das vergessene Mädchen
Ein Fall für Alexander Gerlach

verfasst am 17.04.2013 von | verfassen Sie einen Kommentar

Das vergessene Mädchen Alexander Gerlach und seine Töchter. Die Familiengeschichte des Chefs der Kriminalpolizei zieht sich wie ein roter Faden durch alle Heidelberg-Krimis. Und natürlich auch die Sache mit Freundin Teresa. Diesmal stehen diese vier nicht nur im Zentrum der Homestory sondern auch im Zentrum der Krimihandlung. In gewisser Weise zumindest. weiter »


Roberto Bolaño: Die Nöte des wahren Polizisten

verfasst am 15.04.2013 von | verfassen Sie einen Kommentar

Im Bewusstsein, mich bei den vielen, eingefleischten Bolano-Fans unbeliebt zu machen: dieses Buch ist ausserordentlich entbehrlich! Diese Veröffentlichung von Fragmenten, zusammengefasst in einem Buch, folgt wohl vorrangig dem Wunsch, aus dem seit dem Roman „2666“ entstandenen Kult um Bolano Kapital zu schlagen. weiter »


Jakob Arjouni: Kismet
Kayankayas vierter Fall

verfasst am 07.04.2013 von | verfassen Sie einen Kommentar

KismetBahnhofsviertel Frankfurt: zwei Männer, Größe XL, kommen einem Freund zu Hilfe – Romario, seines Zeichens Brasilianer und Restaurantbesitzer, von dem Schutzgeld erpresst wird. Kayankaya und Slibulsky, ausgerüstet mit einer Pistole und einem Schrotgewehr, warten, eingepfercht versteckt in einem Schrank, auf die Erpresser. weiter »


Tanja Weber: Sommersaat

verfasst am 01.04.2013 von | verfassen Sie einen Kommentar

SommersaatErster Auftritt Postbote Johannes Stifter. In dem – in vieler Hinsicht – abseits gelegenen Ort Germerow in der Nähe von Berlin, fährt er seine Route gewissenhaft ab. Bei Annika Strelski, der Frau mit den kleinen Kindern, da liefert er noch gewissenhafter ab als anderswo, denn die jungen Frau fasziniert ihn. weiter »




Top