Didier Daeninckx: Bei Erinnerung Mord

verfasst am 18.04.2013 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Daeninckx, Didier, Kriminalromane

Bei Erinnerung Mord vermittelt einmal mehr Schandtaten einer Nation. Didier Daeninckx schildert einen Algerieraufstand im Jahr 1961 in Paris. Mit großer Brutalität geht die französische Polizei gegen friedlich demonstrierende Algerier vor, die für die Aufhebung der Ausgangssperre auf die Strasse gehen und gegen den Algerienkrieg protestieren.

Von öffentlicher Seite wird die brutale Aktion der Polizei nahezu verharmlost, und vertuscht. es wird von wenigen Toten gesprochen. Tatsächlich verlieren über 100 Menschen ihr Leben. Darunter auch Roger Thiraud, ein Geschichtslehrer. Thiraud wird mit mehreren Schüssen brutal hingerichtet, in der Nähe seiner Wohnung. mit einem Blumenstrauß in der Hand für seine schwangere Frau. Kurze Zeit später kommt sein Sohn Bernard zur Welt und studiert ebenfalls Geschichte. Warum wurde Roger Thiraud getötet – ein harmloser Geschichtslehrer.?

Mit der Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart beginnt nach 20 Jahren in Toulouse die Aufarbeitung dieser Tragödie. Bernard will mit seiner Freundin Claudine nach Marokko fahren, mit einer Unterbrechung in Toulouse. Er gibt sich sich sehr geheimnisvoll, welche Absichten er dort verfolgt. Sein Ziel ist die Verwaltungsbibliothek. Nach einem Anruf bei Claudine, in dem er ihr mitteilt, mit seinen Recherchen nahezu fertig zu sein, wird Bernard erschossen, ebenso brutal hingerichtet wie sein Vater.

Für Inspektor Cadin beginnt die Suche nach der Ursache für dieses Verbrechen. Er glaubt nicht an einen Zufall der Morde an Vater und Sohn. Ein Zeuge berichtet einen schwarzen Renault 30TX mit Pariser Kennzeichen gesehen zu haben. Cadin beschließt seine Untersuchungen in Paris fortzusetzen, und fährt gemeinsam mit Claudine nach Paris. Im Zentralarchiv macht sich Cadin auf die Suche nach den Hintergründen für die beiden Morde. Parallel dazu stößt er auf einen belgischen Fotografen, der 1961 das Massaker in Paris gefilmt hatte. Mit Hilfe dieses Filmes wird ein Mann identifiziert, Pierre Cazes, ein ehemaliger Mann der Sonderbrigaden. Er gibt zu Roger Thiraud erschossen zu haben, auf Befehl höheren Ortes. Jedoch nichts mit dem Mord an Bernard zu tun zu haben.

Cadin gelingt es letztentlich den Grund für beide Morde mit Hilfe von Kollegen und top secret Informationen aus Archiven findet er die Wahrheit heraus. Die abscheuliche Wahrheit über Verbrechen von Franzosen die mit den Nazis kollaborierten.

Daeninckx ist ein großartiges Buch gelungen, absout lesenswert. Ein dunkles Kapitel französischer Geschichte rüttelt auf und rechnet mit dem Vichy-Regime ab. Auch eine Auffrischung der jüngeren Geschichte.



Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top