Neumeyer, Christine

Christine Neumeyer wurde 1965 in Niederösterreich geboren und lebt mittlerweile in Wien. Neben ihrer Arbeit als Organisationsassistentin an der Universität Wien ist sie Schriftstellerin und schreibt historische Romane und Krimis.

2017 hat Christine Neumeyer die Regionalleitung Österreich des Netzwerks „Mörderische Schwestern“ übernommen. Der Verein widmet sich der Förderung weiblicher Kriminalliteratur. In dieser Rolle verwirklicht sie gemeinsam mit ihren „Mitschwestern“ zahlreiche Projekte und Veranstaltungen.

Genaueres dazu erfährt man auf folgender Website:
www.moerderische-schwestern.eu

„Der Kuss des Kaisers“ ist ihr zweiter historischer Schlosskrimi, der in der k.u.k. Donaumonarchie spielt. Auf ihrer Website kann man sich ausführlich über ihre Werke informieren:
homepage.univie.ac.at


Buchbesprechungen, News

(3 Beiträge in dieser Rubrik)



Top