Süskind, Patrick

Patrick Süskind  wurde am 26. März 1949 in Ambach am Starnberger See geboren. Sein Vater, Wilhelm Emanuel Süskind, ebenfalls Schriftsteller, ist unter anderem durch die gemeinsame Arbeit mit Dolf Sternberger und Gerhard Stolz an der Artikelsammlung „Aus dem Wörterbuch des Unmenschen“ bekannt geworden.

Patrick Süskind studierte nach Abitur und Zivildienst von 1968-1974 Geschichte und entschloss sich wie sein Vater als freier Schriftsteller zu arbeiten. Danach lebte er von Gelegenheitsjobs und schrieb Drehbücher und kleine Prosastücke.

Der Durchbruch als Schriftsteller gelang ihm mit dem Werk „Der Kontrabass“ und mittlerweile werden Patrick Süskinds Prosastücke millionenfach gelesen.

Heute lebt Süskind zurückgezogen in München, in Seeheim am Starenberger See und in Montolieu im Süden Frankreichs. 1989 Erhielt er den Gutenberg-Preis.

Probsti


Buchbesprechungen, News

[ Referat ] Patrick Süskind: Das Parfum
Die Geschichte eines Mörders

verfasst am 14.10.2012 von | 1 Kommentar

Jean-Baptist Grenouille wird im 18. Jahrhundert unter unwürdigen Verhältnissen auf einem Fischmarkt in Paris geboren. Seine Mutter wirft ihn zu den Fischabfällen, wie sie es auch bei ihren anderen Kindern gemacht hat. Doch Jean-Baptist, als Mensch geboren und mit einem instinktiven Lebenswillen ausgestattet beginnt zu schreien und gefunden. Der Mutter beschert das Geschrei den Tod. Man hat sie festgenommen und nach einem freiwilligen Geständnis zum Tode verurteilt. weiter »


Patrick Süskind: Das Parfum
Die Geschichte eines Mörders

verfasst am 26.01.2010 von | 1 Kommentar

Bin wieder da! (Copyright by J. Haider).

In Zeiten wie diesen kein Beitrag zu welch Thema auch immer ohne kleine politische Anmerkung. Beinahe zeitgleich mit dem Aufstieg des inzwischen verblichenen Kärntner Gottmenschen begann sich der Geruch des Parfums auf der Bühne der Weltliteratur auszubreiten. Unfassbare 316 Wochen stand das Buch auf der Bestsellerliste des „Spiegel“, wurde in 46 Sprachen übersetzt und erreichte bisher eine Auflage von 15 Millionen. weiter »




Top