Dürrenmatt, Friedrich

(1921-1990) Friedrich Dürenmatt wurde 1921 in Bern geboren. Er studierte in Bern und Zürich Theologie, Philosophie und Germanistik. 1947 heiratete er die Schauspielerin Lotti Geißler. 1959 erhielt er den Schillerpreis der Stadt Mannheim.

Ab 1967 begann er an den Basler Bühnen, nach einem Herzinfarkt im Oktober 1969 in der Neuen Schauspiel AG in Zürich, zuletzt arbeitete er in Düsseldorf. Dort fanden zwei seiner Uraufführungen statt, Porträt eines Planeten und Titus Andronicus.Anfang 1983 verstarb seine Frau, Mitte 1984 heiratete er die Filmemacherin Charlotte Cherr. 1986 erhielt er den Büchner Preis, einen der bedeutendsten Literaturpreise des deutschsprachigen Raums.

Friedrich Dürrenmatt verstarb 1990 nach Herzversagen. Ende 2000 wurde in seinem Wohnhaus in Neuenburg das Centre Dürrenmatt eröffnet.

Friedrich Dürenmatt auf Wikipedia
Das Centre Dürrenmatt

(Probsti)


Buchbesprechungen, News

[ Referat ] Friedrich Dürrenmatt: Der Besuch der alten Dame
Eine tragische Komödie

verfasst am 03.10.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Die Uraufführung dieses ersten großen und weltweiten Erfolges von Friedrich Dürrenmatt fand im Jänner 1956 in Zürich statt. Aktuell ist eine vom Autor selbst erstellte Neufassung aus dem Jahr 1980 in Buchform erhältlich. weiter »


Friedrich Dürrenmatt: Die Physiker

verfasst am 08.10.2011 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der Tag der Bekanntgabe des diesjährigen Nobelpreisträgers für Literatur ist mir ein willkommener Anlass wieder einmal (blind) in die Lade mit der Aufschrift „Standardwerke zur Deutschmatura“ zu greifen. And the winner is Tomas Tranströmer! Da sich aber kein Gedicht des schwedischen Poeten darin befindet, wurden es wieder mal „Die Physiker“ vom guten, alten Fritz Dürrenmatt. Dieses Werk der geneigten Leserin oder dem interessierten Leser dieses Blogs vorzustellen, würde in die Kategorie „Eulen nach Athen tragen“ fallen oder wenn sie so wollen ähnlich sinnvoll wie die Ausweitung des Rettungsschirms für Griechenland sein. weiter »




Top