Huber, Andreas

Andreas Huber arbeitet als Historiker und Soziologe am Institut für Höhere Studien in Wien. Zuvor unter anderem wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Universitätsassistent am Institut für Zeitgeschichte und Mitarbeiter im „Forum Zeitgeschichte der Universität Wien“. Forschungen zur Wissenschafts- und Universitätsgeschichte insbesondere der Universität Wien wie auch zu Vereinen und Netzwerken in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Im Czernin Verlag erschien der von ihm mitherausgegebene Band „100 Jahre Republik: Meilensteine und Wendepunkte in Österreich 1918–2018“.

Quelle: Czernin-Verlag


Buchbesprechungen, News

(1 Beiträge in dieser Rubrik)



Top