Erker, Linda

Linda Erker ist Historikerin und forscht als Post-Doc am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien zur Wissenschaftsmigration zwischen Österreich und Lateinamerika in den Jahren 1930 bis 1970. Zuvor Studium der Geschichte und Spanisch in Wien und Berlin, Dissertation über die Entwicklung der Universität Wien von 1933 bis 1938 im Vergleich zur Universität Madrid im frühen Franco-Regime. Arbeitsschwerpunkte: Universitätsgeschichte im 20. Jahrhundert in Österreich und Spanien, ideologische Kontinuitäten in Österreich über die politischen Zäsuren 1933/1938/1945 hinweg, Erinnerungs- und Gedenkpolitiken sowie historisch-politische Bildungsarbeit.

Quelle: Czernin-Verlag


Buchbesprechungen, News

(1 Beiträge in dieser Rubrik)



Top