Cohen, Robert

Robert CohenRobert Cohen, geb. 1941 in Zürich, ist Literaturwissenschaftler und Schriftsteller. Nach dem Studium an der französischen Filmhochschule IDHEC realisierte er bei der Topic Film in Zürich Industrie-, Werbe- und TV-Filme, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde. Seit 1983 lebt er in New York.

Nach einem Studium der Germanistik lehrte er bis 2012 als Adjunct Professor am German Department der New York University.
Cohen veröffentlichte mehrere Monographien zu Peter Weiss. 2009 erschien sein Epochenroman »Exil der frechen Frauen«, gefolgt von »Die Unbeschwerten« (2010) und »Der Vorgang Benario« (2016). 2013 gab er bei Wallstein den Briefwechsel zwischen Olga Benario und Luis Carlos Prestes heraus. Cohen ist Mitglied des Kuratoriums des Berliner Instituts für kritische Theorie.

Quelle: Wallstein-Verlag
Foto © Pepa Cummins


Buchbesprechungen, News

(1 Beiträge in dieser Rubrik)

Robert Cohen: Abwendbarer Abstieg der Vereinigten Staaten unter Donald Trump
Das New Yorker Tagebuch

Abwendbarer Abstieg der Vereinigten Staaten unter Donald Trump verfasst am 16.03.2019 von | verfassen Sie einen Kommentar

Robert Cohen führt Tagebuch über die Amtszeit des Donald Trump.  Diese Chronologie der Ungeheuerlichkeiten, mit einem der ungeniertesten Lügner der Geschichte im Mittelpunkt, umfasst zwar nur die ersten zwei Jahre der Amtszeit dieses „Präsidenten“; doch das, was Robert Cohen daraus aufgeschrieben hat, ist schon jetzt kaum mehr auszuhalten. weiter »




Top