Caparrós, Martín

Martín Caparrós, 1957 in Buenos Aires geboren, ist einer der bedeutendsten politischen Journalisten, Schriftsteller und Essayisten der spanischsprachigen Welt. Für seine Romane erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Premio Herralde. Auf Deutsch erschien zuletzt der Reportageband Der Hunger (2015). Caparrós lebt, wenn er nicht gerade auf Reisen ist, in Buenos Aires und Madrid.

Quelle: Verlag Wagenbach


Buchbesprechungen, News

(1 Beiträge in dieser Rubrik)


Martín Caparrós: Väterland

Martín Caparrós: Väterland verfasst am 22.04.2020 von | verfassen Sie einen Kommentar

Raquel Gleizer ist eine Frau, die auf den ersten Blick vielleicht sogar dem Musical „Cararet“ entsprungen sein könnte. Sehr attraktiv, trägt die Haare glatt gegeelt und gerne Herrenanzüge. Nur, dass sie nicht im Berlin der 1920er sondern im Buenos Aires der 1930er lebt. Von ihr weiß man wenig, auch Andrés Rivarola wüsste nicht mehr von ihr zu erzähen, als sie selbst preisgeben möchte. weiter »




Top