Andreas Winkelmann: Die Lieferung

verfasst am 18.06.2019 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Thriller, Winkelmann, Andreas

Jens Kerner, Polizeikommissar bei der Hamburger Polizei, bekommt es in dem Buch „Die Lieferung“ von Andreas Winkelmann mit einem Täter zu tun, der es auf einen besonderen Typ von Frauen abgesehen hat. Die Opfer verschwinden scheinbar spurlos, wie plötzlich aus dem Leben gerissen.

Zusammen mit Hinweisen von anderen Fällen schafft er es  gemeinsam mit Kollegen Schritt für Schritt, dem psychopatisch veranlagten Täter näher zu kommen – bis der Fall plötzlich eine sehr  persönliche Relevanz bekommt.

Während der Kommissar sich durch die mageren Hinweise wühlt, kämpfe ich mit der Erzählweise des Buches. Zu sprunghaft empfinde ich die Szenenwechsel, zu farblos entwickeln sich die Protagonisten. Im ersten Drittel dümpelt die Geschichte etwas vor sich hin um sich dann später doch noch zu öffnen.

Es bleibt ein „Hmmm“ weil die Idee gut ist, der Text diese aber nicht entfaltet. Man hofft immer noch auf mehr; diese Erwartung wird aber nur beim Antagonisten wirklich erfüllt.

Drei Sterne, weil die Opfer gefesselt waren – ich jedoch leider nicht. Plus einem Zusatzstern für die Charakterisierung eines „da läuft es mir kalt dem Rücken runter“ Psychopathen.



Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top