Monatsarchiv: Beiträge im Februar 2016

Owen Sheers: I Saw a Man

verfasst am 28.02.2016 von | verfassen Sie einen Kommentar

Michael Turner, Schriftsteller, der seine Frau – eine Journalistin – in Pakistan anlässlich einer journalistischen Recherche verloren hat, betrat das Haus der Familie Nelson, seine Nachbarn und Freunde. Ein ganz banaler Anlass ließ ihn das vermeintlich leere Haus durch die offene Hintertür betreten. Von diesem Augenblick an war nichts mehr im Leben von Turner und den Nelsons, wie es vorher war. weiter »


Herta Müller und Christoph Ransmayr bei der ICLA 2016 21.-27.Juli

verfasst am 24.02.2016 von | verfassen Sie einen Kommentar

Unter dem Motto „Die vielen Sprachen der Literaturwissenschaft / The Many Languages of Comparative Literature“ lädt die International Comparative Literature Association (ICLA) in Kooperation mit der Universität Wien zu ihrem 21. Weltkongress ein. weiter »


Horst Evers: Alles außer irdisch

verfasst am 17.02.2016 von | verfassen Sie einen Kommentar

Endlich: DAS Buch für alle Verschwörungstheoretiker ist da! Denn haben wir es nicht immer schon gewusst, dass hinter allem ein Plan dunkler Mächte steht? Seit Roswell waren es die Außerirdischen, dann kamen die USA und später die Banken und was-weiß-ich-noch wer hinzu. Man wusste schon gar nicht mehr, woran man glauben sollte. Aber jetzt ist alles klar: es sind die Außerirdischen. weiter »


Günther Peer: Der Himmel der Hölle

verfasst am 14.02.2016 von | 1 Kommentar

Ich bewundere den Autor für den Mut, sich diesem Thema zu widmen: Homosexualität hinter Klostermauern! Leider war die Umsetzung nicht ganz nach meinem Geschmack.

Ein Buch mit einer Geschichte in der Geschichte. weiter »


Miriam Pharo: Der Bund der Zwölf

verfasst am 06.02.2016 von | 1 Kommentar

Das ist ein Roman, in einer Art, wie ich ihn bisher noch nicht gelesen habe.

Da gibt es Fantasy, Romantik, Liebe, Rache, Freundschaft, großartiges musikalisches Talent, Mystik, Krimispannung. Zugegeben, teilweise eine gewöhnungsbedürftige Geschichte, die Miriam Pharo da geschrieben hat. Aber: eine Geschichte, bei der es sich auszahlt bis zum Schluss durchzuhalten. Ein spannender Roman, in dem die Autorin ihrer Liebe zur Musik Ausdruck verleiht. In dem sie die Charaktere der Protagonisten wunderbar zeichnet. weiter »




Top