Than, Walter

Walter Than, Dr., geboren in Wien, wo er heute lebt. 1943 bis 1945 technischer Zeichner im Flugzeugbau. Ab 1945 Medizinstudium in Wien, nach 35 Jahren Tätigkeit als Spitalsarzt und in Privatpraxis im Ruhestand. Seit jungen Jahren ist er viel gereist und schriftstellerisch tätig.

Quelle: Styria-Verlag


Buchbesprechungen, News

Walter Than: Wenn die Sonne hinter den Dächern versinkt

verfasst am 02.07.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Welch symbolischer Titel für dieses Buch. Walter Than schildert die letzten Jahre des zweiten Weltkrieges in Wien in eindringlichen Form. Wenn er seinen Protagonisten Georg Manhart – einen Halbjuden – unter der ständigen Belastung auch „entsorgt“ zu werden, durch Wien gehen lässt. Wenn Georg nach der Matura seine Stelle als technischen Zeichner in einem Flugzeugwerk antritt, ohne eine Ahnung von dieser Aufgabe zu haben, dann verlässt einen beim Lesen die bedrückende Atmosphäre der damaligen Zeit kaum mehr.

Zumindest ist es mir so ergangen. Ich war nahe daran, nach einiger Zeit nicht mehr weiter zu lesen. Doch Walter Than versteht es mit seiner Sprache, mit seinen Schilderungen zu fesseln. weiter »




Top