Rumiz, Paolo

Paolo RumizGeboren 1947 in Triest, ist Rumiz der erfolgreichste Reiseschriftsteller Italiens. Er berichtete für die Tageszeitung „La Repubblica“ über den Afghanistan- und den Jugoslawien-Krieg. Zahlreiche Preise für sein journalistisches Engagement. Unzählige Essays, Romane und Erzählungen über seine Reisen durch Italien und an die entlegensten Orte Europas.

Quelle: Folio Verlag


Buchbesprechungen, News

(1 Beiträge in dieser Rubrik)

Paolo Rumiz: Der unendliche Faden
Reise zu den Benediktinern, den Erbauern Europas

Der unendliche Faden verfasst am 31.03.2020 von | verfassen Sie einen Kommentar

„Der unendliche Faden“ ist, das gleich vorne weg, ein bemerkenswertes Buch, mit viel Informationen über die italienische Landschaft, über geschichtliche Ereignisse und über die Benediktiner-Klöster. Rumiz lässt darin seine Leserinnen teilhaben an seinen Gedanken über Gegenwart und Zukunft Europas – es sind stark von Pessismus geprägte Gedanken. weiter »




Top