Buchbesprechung/Rezension:

Marijan Pušavec: Die Mexikaner
Band 4: Sierra Madre


verfasst am 10.03.2021 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Comic & Graphic Novel, Pušavec, Marijan, Smiljanić, Zoran
LiteraturBlog Bewertung:

Tone, der junge Slowene, wurde von seiner Truppe getrennt und fiel in die Hände von Rebellen. Zwischen Folter und Erniedrigung kämpft er um sein Leben. Es scheint, dass sein Leben in naher Zukunft als Sklave eines mexikanischen Kommandanten enden wird.

Zugleich aber beginnt Tone etwas über das Leben in Mexiko zu erfahren. Zunächst gelingt ihm mit Hilfe einer jungen Frau die Flucht aus der Gefangenschaft, doch er kennt Land und Leute nicht und wird bald wieder eingefangen. 

Während im Mexiko das Expeditionsheer bereits in der Defensive ist und sich die Verbündeten Maximilians aus dem Land zurückziehen, werden in Slowenien weiterhin neue Soldaten rekrutiert. Mit dem letzten Schiff, dass durch die Blockade kommt, die von den Vereinigten Staaten mittlerweile eingerichtet wurde, erreicht auch Tones Bruder Mexiko.

Kaiserin Charlotte reist nach Europa, um die versprochene Unterstützung von Kaiser Napoleon III einzufordern. Doch in Paris lässt der sich verleugne. Als es letztendlich doch zu einem Gespräch kommt, erklärt Napoleon, dass er zu seinen Versprechungen nicht mehr stehen wird, weil sich die Lage völlig geändert habe.

Die letzte Hoffnung für Maximilian ist damit geschwunden.




Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top