Duden: Sprache in Bildern
Zahlen, Fakten & Kurioses aus der Welt der Wörter

verfasst am 10.10.2017 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Sachbücher

DUDEN einfach so zum Vergnügen lesen?
Aber ja, natürlich!

Danach hat man über unsere Sprache einige Dinge erfahren, auf die man ansonsten niemals gekommen wäre. Und das hat eine ganz interessante Auswirkung: ich höre mir beim Reden noch mehr zu (nun ja, das schadet ja sowieso nie …) und finde jetzt andauernd Beweise für einiges von dem, was in diesem kleinen DUDEN steht.

Interessant, lustig, unerwartet, manchmal aus der Kategorie „Wissen, das man nicht unbedingt braucht, einen aber gescheiter macht“ sind es genau 50 Infos, die man so oft nicht erwartet hätte.

Noch recht naheliegend sind die Auflistungen, welche Buchstaben am häufigsten verwendet werden (wer erinnert sich noch an das „E R N S T L“ aus der Spielshow Glücksrad im Fernsehen?), wie lange die Wörter sind, wie umfangreich das Alphabet in verschiedenen Sprachen ist (Hawaiisch: nur 12 Buchstaben!) oder wie man richtig buchstabiert.

Weiter geht es zu den Infos, wie es ein Wort in den Duden schafft und wie es wieder daraus verschwindet (samt Jahrestabellen), ein Abschnitt über die unterschiedliche Betonung je nach Kontext (das erinnert mich an den großen Heinz Erhard mit seinen Wortspielereien) oder was denn nun überhaupt „Homonyme“ oder „Kofferwörter“ sind.

Dann die Rubrik „Namen“ mit der Hilfe für Ratlose bei der Namensgebung von Menschen, Hunden und Katzen, über einen Überblick über Gebrauchs-Wörter, die aus Namen von Menschen entstanden, bis hin zu Ortsnamen und deren Häufigkeit.

Und abschließend Daten und Fakten über Deutsch und andere Sprachen, deren Verwendung und Entwicklung; über unsere jahrhundertealte Vorliebe, Wörter aus anderen Sprachen einzudeutschen (aber immerhin haben wir u.a. den Englischsprachlern auch ein paar Wörter wie zB. Kindergarten, Weltschmerz oder Blitzkrieg zur Nutzung überlassen); über „Deutsche Sprache – schwere Sprache“ nicht nur als Beschwerde von Fremdsprachlern, die sich beim Lernen abmühen, sondern auch als Last vieler, für die Deutsch die Muttersprache ist; über die Verteilung von Sprachen auf der Welt.

Das alles ist nur ein Teil der angebotenen Informationen und es sind einige dabei, die für mich ganz neu waren, und viele, die erst durch die hier angebotenen Gegenüberstellungen und Vergleiche zu interessanten Fakten wurden.

Ein kleines Buch für alle, die sich für die Sprache interessieren. Passt auch sehr gut als Geschenk für Menschen, die sich für Sprache interessieren – damit kann man dann keinesfalls falsch liegen! Ebenfalls gut geeignet als Vorbereitungsleküre für die nächste Wissens-Gameshow oder einfach nur zur guten Unterhaltung mit jeder Menge „Aha-Momenten“.


Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top