Buchbesprechung/Rezension:

Julia Dippel: Götterkrieg & Seelenfrieden

verfasst am 20.10.2022 | einen Kommentar hinterlassen

AutorIn & Genre: Dippel, Julia, Fantasy, Liebesromane
Buchbesprechung verfasst von :
LiteraturBlog Bewertung:

Der Inhalt:
Cassia wächst im antiken Rom zur Zeit von Neros Regentschaft auf und muss sich nach dem frühen Tod ihrer Mutter alleine durchschlagen. Ihren Vater hat sie nie kennengelernt. Da sie die besondere Fähigkeit besitzt, dämonische Kräfte wahrzunehmen und gleichzeitig immun gegen sie zu sein, wird sie in einem Klosteraufgenommen und arbeitet dort fortan als Tempeldienerin. Sie soll Dämonen entlarven und identifizieren.

Ianus, ein sehr mächtiger, angesehener und vor allem böser Dämon, treibt in Rom sein Unwesen und sammelt menschliche Seelen. Als Cassias beste Freundin stirbt, ahnt Cassia, wer dahinter steckt. Eines Tages wird wird sie von Thanatos und Lucian beauftragt, ihnen zu helfen, Ianus seiner Gräueltaten zu überführen. Aufgrund ihrer Immunität soll sie als Sklavin für Ianus dienen und in dessen Zuhause nach Beweisen suchen. Dabei begegnet ihr Belial, ein ebenso mächtiger Dämon und bekannt als Teufel.

Band 2 der Serie“Belial Seelenfrieden“ spielt 2000 Jahre später, also mehr oder weniger in unserer Zeit. Der Kampf zwischen Ianus, Cassias und Belial geht in die zweite Runde. Trotz spannender und unvorhersehbarer Wendungen gibt es am Ende ein Happy End.

Mein Fazit:
Ich bin Julia Dippel, was ihren Schreibstil und ihre Ausdrucksweise betrifft, verfallen. Ja, so deutlich möchte ich das formulieren. Ich glaube, sie könnte alles schreiben und ich würde es ihr irgendwie abkaufen, so sehr zieht sie mich mit ihrer Sprache in ihren Bann.

Die Bücher der Belial Serie muss man ausschließlich als Unterhaltungsliteratur sehen und diesen Anspruch erfüllen sie zu 100 Prozent. Hier ist es möglich beim Lesen einfach das Hirn auszuschalten, sich treiben zu lassen und einzutauchen in eine Fantasywelt voller Hexen, Dämonen, Götter und Krieger. Schmunzeln musste ich, als ich den „wahren“ Grund erfuhr, warum Rom unter Neros Herrschaft niederbrannte.

Die Fantasie der Autorin hat mich auch diesmal wieder begeistert, wobei diese Romanserie weniger detailreich ist als ihre anderen Werke. Es geht hauptsächlich um Cassia und Belial. Den anderen Charakteren wird weniger Bedeutung beigemessen und auch die Umgebung wird nicht so ausführlich beschrieben wie in ihren anderen Romanen, in denen sie ja ganze Welten und fremde Völker erschafft.

Und ja, die Geschichte trieft vor Liebe, Sehnsucht und Romantik. Manchmal war es für mich hart an der Grenze, trotzdem hörte ich nicht auf zu lesen, weil mich, wie oben schon angemerkt, die Sprache der Autorin so fesselt.

Die Izara Chroniken Band 1-4 muss man davor nicht gelesen haben. Die Belial Serie ist davon unabhängig.

Zusammengefasst ein sehr schnulziger, hervorragend geschriebener Fantasy-Liebesroman.

Buchserie:
5. Band aus den Izara Chroniken: Belial – Götterkrieg
6. Band aus den Izara Chroniken: Belial – Seelenfrieden

Altersempfehlung: ab 13 Jahren




Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top