Thomas Raab erhält den Leo-Perutz-Preis der Stadt Wien für Kriminalliteratur 2013

verfasst am 12.09.2013 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: News

Thomas RaabDer mit 5.000 Euro dotierte Leo-Perutz-Preis der Stadt Wien für Kriminalliteratur geht in diesem Jahr an Thomas Raab für „Der Metzger kommt ins Paradies“, heuer erschienen im Droemer Verlag.

Am 11. September 2013 wurde der Preis Thomas Raab im Bestattungsmuseum Wien übergeben, den die Kulturabteilung der Stadt Wien und der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) zum vierten Mal gemeinsam stiften.

Jury-Sprecher Erwin Riedesser begründete die Wahl: „Thomas Raab kombiniert gekonnt Gesellschaftskritik mit Humor. Da wird nicht moralisiert, sondern auf unverwechselbare und perfide Art unterhalten. Dafür nützt er touristische Klischees, um skurrile zwischenmenschliche Beziehungen zu schaffen. Bis zur ersten Leiche: Hier zeigt Thomas Raab, dass er ein Meister der Spannung ist und durchaus vom Sarkasmus des Lebens in den Sarkasmus des Todes umschalten kann.“

Buchbesprechung „Der Metzger kommt ins Paradies“

Bild, Text: Droemer Verlag


Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top