Tegetthoff, Folke: Alles Liebe!: Alle Liebesmärchen von Folke Tegetthoff

verfasst am 07.03.2011 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Märchen, Tegetthoff, Folke

Der österreichische Autor Folke Tegetthoff gilt als einer der größten Märchenerzähler im deutschsprachigen Raum. Gerade seine Liebesmärchen gelten als besonders gelungen und verzaubernd.

Das Buch umfasst 44 Märchen von sehr unterschiedlicher Länge. Einige sind nur 1-2 Seiten lang, eine 19 Seiten lang, die meisten jedoch so um die 5-8 Seiten. Die Länge der Geschichten empfand ich als sehr angenehm, vor allem dann wenn man, so wie ich, nicht die Möglichkeit hat lange am Stück zu lesen. Es gehen sich schnell mal zwischendurch 1-2 Geschichten zum Entspannen aus.

Ich bin ein großer Märchenfan, deshalb habe ich mich sehr auf das Buch gefreut und mir viel erwartet, da ich ja bis jetzt nur positives über den Autor gehört habe. Allerdings muss ich sagen dass ich unter Märchen etwas anderes verstehe.

Gerade die so viel gelobte Mischung aus klassischen und modernen Märchenelementen finde ich nicht sehr passend bzw. nicht sehr gelungen. Oft verliert die Geschichte dadurch den Fluss und das Magische. Manchmal hatte ich auch das Gefühl, dass dem Autor mitten in der Geschichte die Ideen oder die Lust verging und plötzlich war sie in zwei Sätzen auserzählt.

Besonders verwirrend und nichtssagend fand ich die Geschichte: „Die Reise der Feen mit Sean Palmer nach Irland“. Ich konnte nicht herausfinden was die Geschichte für einen Sinn haben sollte. Gut, nicht jede Geschichte muss einen tieferen Sinn haben aber sie war auch weder spannend noch lustig oder rührend. So auch die Geschichte über das Flugzeug, besser gesagt eine Ode an das Flugzeug.

Vielleicht verstehe ich nicht wie sie gemeint war, könnte ja ironisch gemeint gewesen sein, aber eine Aufzählung was an einem Flugzeug alles toll ist finde ich alles andere als märchenhaft.

Fazit: Es sind schon ein paar nette Geschichten dabei, aber es ist mir keine so gut in Erinnerung geblieben dass ich sie sinngemäß aus dem Gedächtnis erzählen könnte.


Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top