Al Gore: Angriff auf die Vernunft

verfasst am 27.12.2008 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Gore, Al, Politik

Der Nobelpreisträger (2007) und ehemalige Vizepräsident der USA (1992-2000) veröffentlichte ‚Angriff auf die Vernunft‘  im Jahr 2007. In einem Jahr, als die Regierung George W.Bush noch nach Belieben schalten und walten konnte. Al Gore schreibt eines der ersten Bücher, die sich mit der Aufarbeitung dieser Regierung beschäftigen. Viele zu diesem Thema werden noch folgen.

Unterlegt mit einer Vielzahl von historischen Rückblicken und zeitgeschichtlichen Querverweisen enthüllt Al Gore die Hintergründe der Machtpolitik, die die US-amerikanische Demokratie in ihren Grundfesten zu zerstören drohte. Blinde Ideologie und ungezügelter Lobbyismus infiltrieren jeden Bereich der Politik, die von Weißen Haus ausgeht. Der Bogen spannt sich von Wirtschaftpolitik über Umweltpolitik bis zum messianischen Eifer in der Weltpolitik

Für Nicht-Amerikaner oft schwer zu Verstehen (aber vom Übersetzer meist zursätzlich erklärt) entsteht das Bild einer von Machtanspruch, Intoleranz und Korruption durchdrungenen Clique, die acht Jahrte lang die Geschicke der USA und der ganzen Welt beeinflusst hat.  Mit der Lektüre dieses Büches entsteht auch das Verständnis, warum Barack Obama seinen Wahlkampf genau so und nicht anders führen musste, um die Chance auf das Aufbrechen dieser Machtstrukuturen zu bekommen.

Die Einblicke, die dieses Buch bietet, lassen für die Zeit nach der Ära Bush noch Einiges an Aufarbeitung erwarten.



Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top