Andreas schreibt im LiteraturBlog

Bisher 782 Beiträge:

Büchner Preis 2014 an Jürgen Becker

verfasst am 27.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der Georg-Büchner-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung wurde am 25. 10. 2014 im Stadttheater Darnstadt an den 82-jährigen Lyriker Jürgen Becker verliehen. weiter »


Ian Hamilton: Der rote Stab von Macao

verfasst am 24.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

So mitten in einer Krimireihe einsteigen? Dies ist immerhin schon der 5. Roman mit der Agentin Ava Lee! Kurz gesagt: der Einstieg fällt leicht, schon nach wenigen Seiten konnte ich mir Ava und ihre Mit-Hauptdarsteller sehr gut vorstellen, Vorkenntnisse sind also nicht notwendig, um dieses Buch zu lesen. weiter »


Der Heine-Preis 2014 geht an Alexander Kluge

verfasst am 20.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der Filmemacher, Schriftsteller und promovierte Rechtsanwalt Prof. Dr. Alexander Kluge wird mit dem Heine-Preis 2014 der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet. weiter »


Roberto Bolaño: Mörderische Huren

verfasst am 17.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Hier ist er: der wahre Erzähler Roberto Bolaño. In diesen kurzen Geschichten zeigt sich, wie vituos, wie meisterhaft Bolaño erzählen kann. Es sind Geschichten, die weder von etwas Weltbewegendem berichten noch etwas Ausserordentliches zum Inhalt haben; sie überzeugen alleine mit Worten und Sätzen. weiter »


Richard Flanagan erhält den Man Booker Prize 2014

verfasst am 15.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Richard Flanagan wurde gestern, 14. Oktober, als Sieger des 2014 Man Booker Prize for Fiction für „The Narrow Road to the Deep North“, veröffentlicht im Jahr 2013 bei Chatto & Windus, bekannt gegeben.  weiter »


Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2014 an Jaron Lanier

verfasst am 13.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der amerikanischen Informatiker, Musiker und Schriftsteller Jaron Lanier ist gestern mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden. Die Verleihung fand vor rund 1.000 geladenen Gästen in der Frankfurter Paulskirche statt, unter ihnen Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Die Laudatio hielt der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz. weiter »


Edith Kneifl (Hrsg): Tatort Schönbrunn

verfasst am 10.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Zu Beginn eine sehr interessante Einleitung über die Geschichte Schönbrunns. Unter anderem schreibt die Kunsthistorikerin Inge Podbrecky auch darüber, dass Schönbrunn den Touristen weit besser bekannt sein dürfte, als den WienerInnen. Das stimmt wohl, ich selbst zB. war ein einziges Mal im Schloß und seit 6 oder 7 Jahren nicht mehr im Tiergarten (aber ich lebe ja auch schon lange nicht mehr in Wien). So ist diese Krimi-Sammlung auch eine gute Gelegenheit, wieder einmal durch Schönbrunn zu streifen … vielleicht auf den Spuren dieser Krimis? weiter »


Nobelpreis für Literatur 2014 geht an Patrick Modiano

verfasst am 09.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der diesjährige, mit 8 Mio. Schwedischen Kronen (ca. 878.000 Euro) dotierte, Literatur-Nobelpreis geht an den Franzosen Patrick Modiano (69). Er  ist damit der 15. Franzose, der den Preis erhält. Entgegengenommen haben diesen allerdings bisher nur 13 französische Preisträger, Jean-Paul Sartre verweigerte im Jahr 1954 die Annahme wegen seiner grundsätzlich Ablehnung aller offiziellen Ehrungen. weiter »


Peter Kimeswenger: Wem die Glocke schlägt

verfasst am 08.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Einmal Kriminaler, immer Kriminaler. Karl Heber ist so einer. Zwar in Pension und nicht einmal mehr in Österreich daheim sondern nach Slowenien übersiedelt, in sein Haus, die „Casa Loca“, dort wo er in Ruhe die kommenden Jahre genießen möchte. Doch dieses Polizisten-Gen, das hat sich so tief in ihm eingenistet, dass ein kleiner Anstoß genügt, um seine Ermittlerinstinkte zu wecken. weiter »


Siegfried Lenz 17.3.1926 – 7.10.2014

verfasst am 07.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Siegfried Lenz, einer der bedeutendsten und meistgelesenen Schriftsteller der deutschen Literatur, ist am 7. Oktober 2014 im Alter von 88 Jahren verstorben. weiter »


Deutscher Buchpreis 2014 an Lutz Seiler

verfasst am 07.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der Gewinner des Deutschen Buchpreises 2014 ist Lutz Seiler. Er erhält die Auszeichnung für seinen Roman „Kruso“ (Suhrkamp). weiter »


Ingrid J. Poljak: Die Hände des Doktor Kinich

verfasst am 07.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Aus Träumen werden Albträume. Aus Phantasie wird Halluzination. Aus Ängsten wird Gewissheit. Aus Wünschen wird gefährliche Realität. So in etwa könnte man den Inhalt dieses schmalen Büchleins zusammen fassen. Ingrid J. Poljak hat dafür Geschichten aus dem Dunkel ans Licht geholt, die sich bislang wohlweislich vor unseren Augen verborgen haben. Denn beim Lesen kann man sich sehr leicht selbst in den dunklen Gängen der eigenen Phantasie verirren. weiter »


Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek

verfasst am 06.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Vom 20. bis 26. Oktober findet in den österreichischen Bibliotheken bereits zum neunten Mal das größte Literaturfestival des Landes statt. Ziel von „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“ ist es, den Stellenwert der Bibliotheken in der Gesellschaft zu steigern sowie Lust auf das Lesen zu machen. weiter »


Manfred Wieninger: Die Banalität des Guten

verfasst am 03.10.2014 von | 1 Kommentar

Über den Feldwebel Anton Schmied – da bin ich mir sicher – weiß bestenfalls ein Handvoll Menschen in Österreich Bescheid. Er war kein Kriegsheld, er hat keine Schlachten geschlagen, keinen Nobelpreis bekommen; Anton Schmid ist einfach Mensch und menschlich geblieben in einer Zeit, in der Menschlichkeit nicht als Tugend sondern als verachtenswerte Schwäche angesehen wurde. Anton Schmid hat seine Menschlichkeit mit dem Leben bezahlt. weiter »


Don Winslow: Missing. New York

verfasst am 01.10.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Aus vielen Krimis kennen wir das: mit jeder Stunde, die ein Entführungsopfer verschwunden bleibt, sinkt die Chance, es noch lebend zu finden. Bei Kindern sinkt die Wahrscheinlichkeit noch schneller und schwindet die Hoffnung mit jeder Minute. Als Frank Decker beim Haus von Cheryl Hansen eintrifft ist schon eine Stunde vergangen, seit die 7-jährige Hailey Hansen verschwunden ist. weiter »


Buchverlosung: „Aus dem Bauch heraus“ von Yessica Yeti

verfasst am 30.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Vom Verlag DUMONT wurde ein Exemplar des kürzlich erschienenen Romanes “Aus dem Bauch heraus”  von Yessica Yeti für eine Verlosung zur Verfügung gestellt. Wer dieses Exemplar gerne besitzen möchte, kann ganz einfach teilnehmen: weiter »


Wilhelm Raabe-Literaturpreis 2014 für Thomas Hettche

verfasst am 26.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der mit € 30.000,- dotierte Wilhelm Raabe-Literaturpreis, gestiftet von Stadt Braunschweig und Deutschlandfunk, geht an Thomas Hettche für seinen Roman „Pfaueninsel“ (erschienen 2014 im Verlag Kiepenheuer & Witsch). weiter »


Loriot: Der ganz offene Brief

verfasst am 26.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Es ist einfach nur großartig: ich konnte es ganz genau vor mir sehen und ebenso genau hören, wie Viktor von Bülow (Loriot) in der Ecke seines Sofas sitzt, ein Arm auf die hohe Lehne gestützt und wie er – mit einem leisen, ironischen Lächeln – seine Briefe vorliest; und uns auch gleich – falls vorhanden –  ein paar der Reaktionen seiner damaligen Leserinnen dazu erzählt. Zwischendurch blickt er immer wieder über den Rand seiner Lesebrille zu uns herüber und man sieht den Schalk in seinen Augen. weiter »


Shortlist für den Schweizer Buchpreis 2014

verfasst am 24.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der Schweizer Buchpreis wird im Jahr 2014 zum 7. Mal vergeben und ist mit insgesamt 40‘000 Franken dotiert.

Die öffentliche Preisverleihung findet am Sonntag, 9. November 11 Uhr, im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel, im Theater Basel statt. weiter »


Hilary Mantel: Die Ermordung Margaret Thatchers

verfasst am 23.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Warum ich Kurzgeschichten mag? Weil die AutorInnen darin oft auf wenigen Seiten so viel an Inspiration und Geschehen hinein packen, wie sie es sonst für einen ganzen Roman verwenden. Und weil man dabei so oft neue Gedanken liest, solche, die für einen Roman nicht gereicht hätten oder die als Thema dafür nicht geeignet waren (und, nicht zu vergessen: man kann sich das Lesen so wunderbar einteilen). weiter »


Deon Meyer: Cobra

verfasst am 21.09.2014 von | 1 Kommentar

Ein Thriller, in dem man vieles von dem, was unsere Nachrichten der vergangenen Monate und Jahre beherrscht, findet. Überwachung, Geldwäsche, Vertuschung, Terror. Nur einige der Elemente, derer sich Deon Meyer für „Cobra“ bedient.

Es beginnt damit, dass zwei Leibwächter ermordet aufgefunden werden, ihr Auftraggeber ist verschwunden. Ein Mann, über den die beauftragte Sicherheitsfirma nur wenig weiß, denn er bestand von Anfang an auf absoluter Diskretion – auch was seine eigene Identität betrifft. weiter »


Elfriede Czurda erhält H.C.-Artmann-Preis 2014

verfasst am 19.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Die Schriftstellerin Elfriede Czurda wurde gestern, 18.9.2014, mit dem H.C.-Artmann-Preis der Stadt Wien geehrt. In der Jury-Begründung heißt es u.a.: „Elfriede Czurda ist eine Autorin (…), die immer wieder neu zu entdecken und dennoch nicht zu erobern ist, und mit ihr eine Welt, die nicht in Norden, Süden, Westen oder Osten liegt und die sich unaufhörlich dreht.“ weiter »


Jürgen Benvenuti: Barcelona Blues

verfasst am 18.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Unter dem meistens wolkenlosen Himmel Spaniens treiben die Lebensläufe von Rob Fresa, Frank Kretschmer und Sara Nielsson zielstrebig aufeinander zu. Keine Frage, ein Zusammentreffen ist unausweichlich, wenn es auch davor kaum wahrscheinlich gewesen war. Die ganze Sache wird noch komplexer durch die Anwesenheit von einigen Nebendarstellern, von denen einige gar nichts Gutes im Sinn haben. Showdown in Barcelona: darauf läuft es hinaus. weiter »


Kristof Magnusson: Arztroman

verfasst am 13.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Gleich zur Klarstellung: Dies ist kein Roman, der im Dunstkreis von Emergency Room oder Greys Anatomy angesiedelt ist; weder  geografisch – der „Arztroman“ spielt in Berlin – noch thematisch: dies ist ein Roman über den Alltag und das Leben der Notärztin Anita Cornelius.

Von Ihrem Ehemann getrennt, der Sohn lebt die überwiegenden Teil der Woche bei seinem Vater und dessen neuer Frau, alleinstehend. Dorthin kommt man, wenn man so viel Zeit für die Arbeit und so viel Emotionen für die Patientinnen und Patienten aufwendet, dass für Freizeit und Privatleben kaum etwas übrig bleibt. weiter »


Eva Rossmann erhält den Leo-Perutz-Preis 2014

verfasst am 11.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Die Autorin Eva Rossmann erhält für den Mira-Valensky-Krimi Männerfallen (Folio Verlag) den Leo-Perutz-Preis der Stadt Wien für Kriminalliteratur 2014. weiter »


Shortlist Literaturpreis Alpha 2014

verfasst am 11.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Bereits zum fünften Mal verleiht Casinos Austria in Kooperation mit den Büchereien Wien heuer im November den mit einem Preisgeld von € 10.000,- dotierten Literaturpreis Alpha. weiter »


Die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2014

verfasst am 11.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Die Jury hat sechs Romane für die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2014 ausgewählt.   weiter »


Johann Skocek: Mister Austria

verfasst am 10.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Eines vorweg: meine Zeit als Fußball-Fan ist schon sehr lange her. Das „I wer narrisch“ von Edi Finger habe ich noch gehört aber danach war es mit meinem Interesse am Fußball vorbei.

Warum dann ein Buch über einen früheren Funktionär der Wiener Austria lesen? Weil er einer der wenigen ist, der als Jude aus Wien die Konzentrationslager überlebte und weil ich die Erinnerungen von Menschen, die die Nazizeit überleben konnten, für so ungemein wichtig halte. weiter »


Die Shortlist für den Man Booker Price 2014

verfasst am 10.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Am 9. September wurde die Shortlist für den Man Booker Price 2014 veröffentlicht weiter »


Mechtild Borrmann: Die andere Hälfte der Hoffnung

verfasst am 07.09.2014 von | verfassen Sie einen Kommentar

Wie viele Mütter und Väter warten gerade in diesem Moment darauf, ein Lebenszeichen ihrer Tochter zu bekommen? Überall auf der Welt verschwinden jeden Tag junge Mädchen und geraten in den gnadenlosen Strudel aus Menschenhandel und Prostitution. Nur selten kann eine entkommen, noch seltener können diese verbrecherischen Netzwerke zerschlagen werden. weiter »



Top