Bergmann, David: Wie, wer, das?

verfasst am 12.01.2010 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Bergmann, David, Humor

Das erste Buch von David Bergmann (Der die was?) fand ich an vielen Stellen einfach zum totlachen. Im zweiten Band, hat er sich aber leider eher totgeschrieben.

Ist ja leider oft so mit den Fortsetzungen: besser wird es nimmer. In diesem Fall war über Verwirrungen eines Amerikaners im Sprachlabyrinth offensichtlich schon alles gesagt, aber der Verlag, Autor, wer auch immer, wollte den Erfolg noch ein wenig prolongieren.

Das funktioniert bis zu einem gewissen Punkt, den wer den ersten Band gelesen hat, die/der denkt sich: jö, schön, das wird sicher wieder lustig und schon ist Band 2 gekauft.

Der liefert dann aber weniger „neue Abenteuer eines Amerikaners im Sprachlabyrinth“ (so der Untertitel), sondern Abenteuer eines Amerikaners in Deutschland und Europa. Dabei sind diese Abenteuer nicht wirklich Amerikaner-spezifisch, sondern könnten auch von einem Italiener, Russen, Argentinier oder einem Deutschen erlebt werden – die meisten jedenfalls. Das kann man lesenwert finden, oder auch nicht. Ich fand es nicht so lesenswert. Oft nett ja, aber lustig nein.

Zudem sind die Sprachfallen der deutschen Sprache im 1. Band anscheinend schon alle geschildert worden, den im 2. Band wirkt es  nur mehr sehr gezwungen.

PS: wenn es in der 2. Häfte des Buches besser wird, dann bitte um Nachricht. Habe nämlich in der Mitte aufgehört zu lesen.



Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top