Buchbesprechung/Rezension:

Claudia Rossbacher: Totgeglaubt

Totgeglaubt
verfasst am 26.06.2023 | einen Kommentar hinterlassen

Autorin/Autor: Rossbacher, Claudia
Genre: Kriminalromane
Buchbesprechung verfasst von:
LiteraturBlog Bewertung:

August, der hoch oben am Berg lebt, hat es nicht so mit Fremden. Die kommen in seine Welt, trampeln alles nieder, fahren dann wieder irgendwohin und lassen ihren Müll zurück.

August hat auch keine Bedenken, mit seinem Gewehr für Ordnung zu sorgen, wenn ihn etwas stört oder wenn ihm jemand komisch kommt. Es ist dann egal, ob es ein Hund, ein anderes Tier oder ein Mensch ist – das Problem wird prompt gelöst.

So auch das mit seiner Frau Paula, die sich mit diesen Energieberater eingelassen hatte, der gekommen war, um August die Vorzüge einer Photovoltaikanlage auf dem Dach zu erklären. Das hat dieser Berater auch wirklich gut hinbekommen. Aber leider eben auch, wie August meint, die Sache mit Paula. Wieder so ein Problem, dass August gleich selbst löst.

Jetzt zeigt sich, dass einer, der einsam oben am Berg wohnt und lieber mit seinem Glas Wein als mit den Leuten spricht, sich manchmal auch zu viele Gedanken macht, sich etwas einbildet, anstatt erst einmal nachzufragen. Denn in der Einbildung können sich Nichtigkeiten zu Katastrophen ausweiten.

Wenig mehr als zehn Seiten hat dieser Kurzkrimi, aber mit der Beschreibung des August und den vielen überraschenden Wendungen überaus gut gelungen. Spannung zum Schmunzeln, quasi.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Top