Buchbesprechung/Rezension:

Gary Shteyngart: Landpartie


verfasst am 05.06.2022 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Gesellschaftromane, Shteyngart, Gary
LiteraturBlog Bewertung:

Über den Autor:
Gary Shteyngart wurde am 5. Juli 1972 als Igor Semyonowitsch Shteyngart in Leningrad geboren. Im Alter von sieben Jahren emigrierte er mit seinen jüdisch-russischen Eltern nach New York. Er studierte am Oberlin College in Prag Politikwissenschaften.
Als Reise- und Kulturjournalist publiziert Shteyngart unter anderem in „The New York Times“ und „The New Yorker“. Aktuell lebt er in New York City. Seine Bücher werden mit Trailern beworben, in denen berühmte Schauspieler wie Ben Stiller oder James Franco auftreten. Aus dem Amerikanischen übersetzt wurde der Roman von Nikolaus Stingl.

Die Originalausgabe „Our Country Friends“ erschien 2021.

Über den Inhalt:
Am Beginn des Romans steht eine Liste mit den handelnden Personen. Das fand ich außerordentlich angenehm, da ich ein schlechtes Namensgedächtnis habe.

Es ist kaltes Märzwetter im Jahr 2020 und die Corona-Pandemie ist noch frisch. Der russischstämmige Schriftsteller und Universitätsdozent Alexander Senderovsky erwartet seine Gäste auf seinem Landsitz. Senderovsky ist 48 Jahre alt, verheiratet mit Masha, einer Psychiaterin, und Vater einer 8-jährigen Tochter Natasha.

Aufgrund der Corona-Pandemie und den noch nicht bekannten Folgen, beschließt er seine Highschoolfreunde, einen berühmten Schauspieler und eine ehemalige Studentin zu sich einzuladen, um gemeinsam bei gutem Essen und anregenden Gesprächen die Pandemie auszusitzen.

Zu diesem Zweck lässt er seinen Lieblingsort herrichten: „Das Haus auf dem Hügel“. Hinter dem Haupthaus befinden sich fünf Bungalows, in denen er seine Besucher unterbringen kann.

„Aber die verstreut herumliegenden toten Äste verliehen dem Haus auf dem Hügel etwas Apokalyptisches: ebender Zustand, dem seine Gäste mit ihrem Besuch bei ihm zu entfliehen suchten. Der Hausmeister machte Rückenbeschwerden geltend und vermochte das Wegräumen sämtlicher Äste allein nicht zu meistern, und der sogenannte Baumpfleger war verschütt gegangen. In seiner Sporthose und seinem grellbunt gemusterten Hausmantel hatte Senderovsky versucht, einen dieser prähistorisch anmutenden Äste selbst zu verrücken, aber schon das allererste Hochwuchten ließ ihn einen Leistenbruch befürchten.“

Bevor er seinen ersten Gast vom Bahnhof abholt, fährt Senderovsky Grillfleisch und Alkohol einkaufen. Der Herr hat Geschmack, denn im Laden seines Vertrauens kauft er unter anderem 2 Kisten österreichischen Riesling!

Mit der Zeit trudeln die Gäste ein und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Die Figuren sind angenehm unvollkommen und menschlich. Dass bei dieser Menge an Müßiggang und Alkoholkonsum sich so einige Aussprachen, Dramen, Romanzen und Intrigen ergeben, kann man erwarten.

Mein Fazit:
„Landpartie“ ist ein unverblümt und flott erzähltes, manchmal lustiges und gleichzeitig tragisches Buch. Mir hat Shteyngarts Art zu schreiben gut gefallen. Da passte für mich alles, die Dialoge, die Beschreibungen, der Ausdruck, die Syntax.

Die Ereignisse werden aus der Sicht der einzelnen anwesenden Gäste erzählt. Das gibt einen guten Einblick in die verschiedenen Charaktere und deren Denkweisen. Dabei wird der Handlungsablauf nicht gestört und man kann der Geschichte immer zu 100 Prozent folgen. Im Gegenteil, ich fand das Wechseln der Perspektive besonders erfrischend und amüsant.

Das Einzige, was ich schade fand, war, dass ich das Buch noch nicht während des Corona-Lockdowns als Lektüre hatte. Das hätte meine Laune damals sicher um einiges gehoben, denn ich hätte mein ruhiges, stimmiges Leben sicher mehr zu schätzen gewusst.

„Landpartie“ werden Leser mögen, die zeitgenössische, gesellschaftskritische, gute und ungeschminkt realistische Unterhaltung suchen.

Gary Shteyngart hat jedenfalls einen Platz auf meiner Liste der empfehlenswerten Autoren gefunden, und ich freue mich schon darauf, weitere Bücher von ihm zu lesen.




Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top