Buchbesprechung/Rezension:

Laura Melina Berling, Hannah Rödel: Selma, Küsse, Kuddelmuddel

verfasst am 16.02.2022 | einen Kommentar hinterlassen

AutorIn & Genre: Berling, Laura Melina, Kinderbücher, Rödel, Hannah
Buchbesprechung verfasst von :
LiteraturBlog Bewertung:

Laura Melina Berling - Hannah Rödel

Hannah Rödel (l.) Laura Melina Berling (r.)
Foto (c) Frederik Schuck

Über die Autorinnen:
Hanna Rödel ist Illustratorin und studierte Kunst an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach.
Laura Melina Berling ist im Internet als feministische Bloggerin bekannt. Sie arbeitet als Sozialpädagogin in der Mädchenarbeit. https://littlefeminist.blog

Über das Buch:
Am Beginn des Buches werden zunächst die Hauptcharaktere vorgestellt. Sie werden auf eine sehr humorvolle und witzige Art beschrieben, wobei auch auf Diversität geachtet wird, denn es ist auch ein Mädchen mit Kopftuch und eines im Rollstuhl dabei.

Die Geschichte selbst beginnt damit, dass Selma, die Heldin des Buches, bemerkt, dass sie an der Stelle, wo ihre Brustwarzen sind, Knubbel bekommen hat. Die Brüste schmerzen und Selma schämt sich, auch für die anderen Veränderungen an ihrem Körper. Ihre Mutter arbeitet bei einer Fluggesellschaft und ist selten zu Hause.

Deshalb wendet sie sich an ihren Vater. Er kann ihr bei ihren Fragen aber nicht wirklich weiterhelfen. Deshalb geht er mit ihr zum Arzt, der Selma alles erklären kann.

Im Verlauf des Buches werden alle wichtigen Veränderungen des Körpers während der Pubertät sehr umsichtig und teenagergerecht erklärt. Das Ganze ist verpackt in eine Geschichte, die recht flott erzählt wird. Dazwischen gibt es Skizzen, die die wichtigsten Themen noch einmal zusammenfassen. Allgemein wird auf Vielfalt und ein positives Körpergefühl wert gelegt. Auch Themen wie Mobbing, Rassismus, erstes Verliebtsein, Körperpflege (wo z. B. beim Thema Rasieren betont wird, dass es nicht unhygienisch ist, Körperbehaarung zu haben, denn Haare schützen unsere Haut etc.), Küssen und Sexismus werden behandelt. Begriffe wie zum „Diskriminierung“ oder „Konsens“ werden ebenfalls erklärt.

Am Ende des Buches finden sich noch die Telefonnummer von „Rat auf Draht“ und die „Nummer gegen Kummer“.

Mein Fazit:
Selma, Küsse, Kuddelmuddel ist ein sehr witziges, humorvolles und kluges Pubertätsbuch. Es lebt die Vielfalt, erklärt wertschätzend, tröstend und sehr informativ alles, was junge Mädchen wissen sollten. Ich finde das Buch für alle, die die Pubertät vor sich haben oder mitten drin stecken sehr empfehlenswert!




Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top