Richard Flanagan erhält den Man Booker Prize 2014

verfasst am 15.10.2014 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: News

Richard Flanagan wurde gestern, 14. Oktober, als Sieger des 2014 Man Booker Prize for Fiction für „The Narrow Road to the Deep North“, veröffentlicht im Jahr 2013 bei Chatto & Windus, bekannt gegeben. 

Der in Tasmanien geborene Autor ist der dritte Australier, der den begehrten, mit £ 50.000 (rund 63.000 EUR) dotierten, Preis erhält. Vor ihm waren dies Thomas Kenneally (Schindler’s Ark, 1982) und zwei Mal Peter Carey (Oscar & Lucinda, 1988 und The True History of the Kelly Gang, 2001).

Der Man Booker Prize 2014 wurde erstmals in seiner 46-jährigen Geschichte um Beiträge von Schriftstellerinnen und Schriftstellern aller Nationalitäten erweitert, die ursprünglich in englischer Sprache geschrieben und in Großbritannien veröffentlicht wurden. Davor war der Preis ausschließlich Einreichungen aus den Ländern des Commonwealth vorbehalten. 


Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top