Hermann-Hesse-Literaturpreis 2014 für Angelika Klüssendorf

verfasst am 31.07.2014 | einen Kommentar hinterlassen

Angelika KlüssendorfDer mit 15.000 Euro dotierte Hermann-Hesse-Literaturpreis geht in diesem Jahr an die Schriftstellerin Angelika Klüssendorf. In ihren letzten beiden Romanen “Das Mädchen” und “April” erzählt sie autobiografisch grundiert vom problematischen Weg der Selbstfindung.

Die Jury würdigt die „subtile Darstellungskunst“ der 1958 in Ahrensburg bei Hamburg geborenen und in der ehemaligen DDR aufgewachsenen Autorin, die Geschichte eines individuellen Lebens „auf dem schmalen Grat zwischen den politischen deutsch-deutschen Umbrüchen und einer schwierigen Sozialprognose auszubalancieren. Klüssendorf führe ihre Figur durch trostloses Gelände und realisiere gleichwohl eine bewegende Bildungsgeschichte“.

Foto: Hpschaefer (www.reserv-art.de)

weiter auf www.hermann-hesse-preis.de




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Top