Miriam Pharo: Isar 2066 Fall 1 - Jimmy der Mops

verfasst am 17.01.2012 von | 2 Kommentare
Rubriken: Kriminalromane, Pharo, Miriam

Kaum gerät man etwas mehr als 50 Jahre in die Zukunft,  schon erkennt man die eigene Welt nicht mehr. Detektiv Lucio Verdict lebt und arbeitet neuerdings (wir schreiben das Jahr 2066) in München. Nehmen wir aber einfach einmal an, dass es zu dieser Zeit auch anderswo so ähnlich ausieht: viel Technik, wenig Platz, kaum Natur und ein Hauch von Big Brother – nun eben genau so wie es unweigerlich kommen muss, wenn wir es in unserer Gegenwart einfach so weiter treiben.

In diesem Kurz-Science Fiction-Kriminal-Fantasy-Roman hat Lucio seinen ersten Klienten in München. Ein Coiffeur (ja die gibts auch im Jahr 2066 noch) mit einem kleinen Sprengsatz in der Brust.  Dieser behindert ihn – es handelt sich beim Opfer um Jimmy „den Mops“ Marquard – zwar praktisch nicht, ist aber ansonsten eine recht unerfreuliche Beeinträchtigung.

Unerfreulich, denn erstens hat Jimmy keine Ahnung, wie das Ding in seine Brust gekommen ist, zweitens nahm jemand in der beigefügten Botschaft Anleihen bei Wilhelm Busch und eben diese zwingt Jimmy drittens zu lautstarker Konversation.

Also dann: Lucio übernehmen Sie!

Miriam Pharo braucht gar nicht viele Seiten, um das Szenario dieser Zukunftswelt zu entwickeln und sie verzichtet dabei auch nicht auf den einen oder anderen Seitenhieb auf unsere Gegenwart. Flott, rasant und phantasievoll sind nur ein paar der durchwegs positiven Attribute, die für den Stil dieses Romanes zutreffen.

Der macht Spaß beim Lesen, nimmt sich nicht ernst, beschreibt aber gleichzeitig ein paar durchaus ernstzunehmende Perspektiven. 

„Isar 2066“ gibt es nur als E-Book. Das ist, zumindest für mich, recht schade, denn für mich wird es erst ein Buch, wenn es im Regal stehen kann. Weil das so ist, wäre ich von alleine nie dazu gekommen und es bedurfte eines kleinen Hinweises durch die Autorin selbst – danke dafür!

Denn jetzt bin ich ein Fan und freue ich mich schon auf weitere Fälle! (auch wenn es nicht wirklich ein Krimi ist)

 



RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag 2 Kommentare


  • Kommentar von  Miriam Pharo am 04.07.2012 um 12:54 Uhr Uhr

    Bei amazon gibt’s Teil 2 – „Frikassee zum Frühstück“ – bis 0:00 Uhr GRATIS! Wer also zulangen möchte, jetzt oder nie. Wohl bekommt’s! :)

  • Kommentar von  Miriam Pharo am 29.06.2012 um 19:12 Uhr Uhr

    Inzwischen ist der 2. Teil erhältlich – mit größerem Krimi-Anteil diesmal. :) Er heißt „Frikassee zum Frühstück“ und ist zunächst nur auf amazon erhältlich.

    Dank der Gratis-Apps kann er aber auf jedem PC, Mac, Smartphone, Tablet-PC oder iPhone gelesen werden. In einigen Wochen wird er auf anderen Plattformen auch in den Formaten Mobipocket, PDF und ePub zu haben sein.

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und ein schönes Wochenende!

Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top