Bergsveinn Birgisson: Die Landschaft hat immer recht

verfasst am 19.02.2018 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Birgisson, Bergsveinn, Romane

Island, eine Landschaft die ihre Bewohner prägt. Mit einsamen Küsten und kleinen Dörfern, in denen das Leben der Menschen, hauptsächlich Fischer, von Wind und Wetter geprägt ist und vom Überlebenskampf, das tägliche Leben zu meistern. Können die Fischer aufs Meer fahren, kommen sie mit einem ausreichenden Fang zurück?

Mit viel Herz schildert der Autor dieses Leben in einem Dorf in den Westfjorden.

Beim Lesen spürt man in vielen Passagen förmlich die Mystik von Island. Fast wie ein Märchen! 

Halldor Benjaminsson, kurz Dóri genannt, ist ein junger Fischer, lebt in einem Wohnheim zusammen mit raubeinigen Kollegen. Er vertraut sich seinem Tagbuch an, schreibt vom Alltag, der harten Arbeit von seinen Sehnsüchten und von der Liebe.

Das Buch ist in Kapitel unterteilt, in denen Dóri episodenhaft von seinen Erlebnissen als Fischer, von Wind und Wetter und vom Wollgras erzählt. Die Überschriften dieser Episoden sind zugleich auch immer eine Einführung in den nachfolgenden Text.

Halldor sucht verzweifelt nach einem Gesprächspartner, mit dem er über seine innere Unruhe, seine Zerrissenheit sprechen kann. Er sucht den Pfarrer auf, einen geistig nicht mehr ganz im hier und jetzt lebenden Mann. Er ist mit sich und seinem Leben selbst so überfordert, dass er für Dóri keine Hilfe sein kann. Und da gibt es noch Jonmundur, einen alten, bettlägerigen Mann. Dóri besucht ihn regelmäßig und führt mit ihm jene philosophische Gespräche, die ihm seinen Alltag etwas verständlicher erscheinen lassen.

Seine Suche nach Liebe, nach einer Frau, ist eine tief berührende Geschichte, die schließlich für eine kurze Zeit der Erfüllung findet.

Obwohl der Großteil des Inhaltes dieses Buches voller Schwermut ist, besonders im 2. Teil, schreibt Birgisson doch auch mit Humor und Melancholie.

Die großartigen Schilderungen der Charaktere, der Landschaft, des Wetters und der Unberechenbarkeit des Meeres machen dieses Buch zu einem eindrucksvollen Leseerlebnis. Zumindest für mich, und ich bin überzeugt, dass es auch anderen Leserinnen und Lesern so geht.


Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top