Bruno Jonas: Vollhorst
Der Erfolgstyp in Politik, Kultur und Gesellschaft

verfasst am 02.06.2015 von | 1 Kommentar
Rubriken: Jonas, Bruno, Satire

Warum ausgerechnet Horst, was haben die Horste dieser Welt verbrochen, dass Bruno Jonas so mit ihnen umgeht. Aber, man muss dem Jonas zugestehen, dass er ziemlich bissig, teilweise bösartig, die Vollhorste , die ihn anscheinend sehr reizen, gut hingekriegt hat.

Als Untertitel führt Jonas an: Der Erfolgstyp in Politik, Kultur und Gesellschaft. Das Wort Erfolgstyp nehme ich ihm nicht ab, so wie er mit der Umwelt in seinem Heimatland Bayern, und dem Land drum herum und seinen Vip’s und noch anderen Wichtigerln und Gschaftlhubern umgeht.

Jonas lässt keinen und nichts aus. Alle kommen dran. Der Wiedererkennungswert mag so manche Leserin und manchen Leser nicht nur schmunzeln , sondern laut lachen lassen. Allerdings muss ich anmerken, dass für mich als Österreicherin doch manches im Dunkeln blieb. Trotz per Fernsehen gebildete, politisch an nachbarschaftlichen Begebenheiten Interessierte, war das Eine oder Andere für Meinereiner (ausgeborgt von Christine Nöstlinger) a bisserl undurchsichtig.

Vollhorst ist eine unterhaltsame Lektüre, auch wenn mir die Horste doch etwas leid tun, weil Bruno Jonas ihren Namen so vielen zum Titel Vollhorst verholfen hat.

Für Meinereiner (s.o.) Ist’s auch ziemlich langatmig und teilweise etwas zu bösartig.

Aber seis drum: hat die Welt auf dieses Buch gewartet?
Diese Frage möge Jede, Jeder für sich selbst beantworten.


RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag 1 Kommentar


  • Kommentar von  Andreas am 02.06.2015 um 05:28 Uhr Uhr

    Beim Lesen hatte ich den Eindruck, “Vollhorst” wäre besser als Drehbuch für die Bühne aufgehoben. Kein Buch, das man selbst liest, sondern ein Monolog von Bruno Jonas.

    Ganz so wie ich ihn als Kabarettisten zu schätzen gelernt habe – mit Augenzwinkern hier, Seitenhieb dort, Dialog mit dem Publikum zwischendurch.

    Das Buch hingegen hätte es nicht geschafft, mich zu einem Bruno-Jonas-Fan zu machen.

Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top