Fitzek, Sebastian: Das Amokspiel

verfasst am 24.06.2009 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Fitzek, Sebastian, Thriller

Sie ist eine Kriminalpsychologin, die kurz vor ihrem Selbstmord steht. Einige Jahre zuvor hatte sie den Suizid ihrer Tochter nicht verhindern können. Nun, alkoholkrank und einsam, sitzt sie in ihrer Küche und überlegt, wie sie sich entleiben soll. Da läutet das Telefon. Im bekanntesten Rundfunksender Berlins hat ein Mann in einem Radiostudio Geiseln genommen. Er will mit den HörerInnen ein Spiel spielen: Sag die Parole – oder ich erschieße eine Geisel!

Ira, die suizidale Psychologin, wird angerufen, um mit dem Geiselnehmer Verhandlungen aufzunehmen. Ihr alter Freund Götz vom Sondereinsatzkommando, will sie bei dieser Aktion an seiner Seite haben.

Ira stimmt zu erfährt von dem Geiselnehmer, dass er eine Frau, seine Freundin sucht und erst aufgeben will, wenn sie zu ihm ins Studio kommt. Unglücklicherweise, so erfährt Ira rasch, ist diese Frau tot, was die Verhandlungen nicht einfacher macht.

Wie immer bei Fitzek stellt sich im Verlauf der Geschichte heraus, das nichts so ist, wie es sein sollte. Um nicht zu viel vom Plot zu verraten – lesen lohnt sich.



Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top