Hesse, Hermann

Hermann HesseHermann Hesse, geboren am 2.7.1877 in Calw/Württemberg als Sohn eines baltendeutschen Missionars und der Tochter eines württembergischen Indologen, starb am 9.8.1962 in Montagnola bei Lugano.

Nach einer Buchhändlerlehre war er seit 1904 freier Schriftsteller, zunächst in Gaienhofen am Bodensee, später im Tessin.

Er wurde 1946 mit dem Nobelpreis für Literatur „für seine inspirierte Verfasserschaft, die in ihrer Entwicklung neben Kühnheit und Tiefe zugleich klassische Humanitätsideale und hohe Stilwerte vertritt“ , 1955 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

Quelle: Suhrkamp-Verlag
Foto: © Gret Widmann


Buchbesprechungen, News

noch keine Beträge



Top