Drama

Buchbesprechungen, News

Erich Kästner: Die Schule der Diktatoren

verfasst am 27.07.2013 von | 1 Kommentar

Zwanzig Jahre dauerte es, um aus der Idee dieses Theaterstück zu machen. 1936 war der Anfang, 1956 die Realisierung beendet und im März 1957 schon die Uraufführung in den Münchner Kammerspielen. Kästner schrieb ein Stück zwischen Komödie und Satire, zwischen Lachen und Weinen, zwischen Hoffnung und Scheitern. Womit Erich Kästner zugleich auch diese 20-Jahres-Zeitspanne, die Wahnsinn, Untergang und Neubeginn über das Land und die Welt brachte, zusammen fasste. weiter »


[ Referat ] William Shakespeare: Romeo und Julia

verfasst am 10.10.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Romeo und Julia ist wohl eines der berühmtesten Stücke aus der Feder von William Shakespeare.  Schauplatz der Tragödie ist Verona und sie handelt von der Liebe zwischen Romeo und Julia, den Kindern zweier Familien, die seit langer Zeit verfeindet sind, den Montagues und den Capulets. Regelmäßig lassen sich Vertreter der Familien, bis hin zu den Dienern, zu Beleidigungen und Fechtkämpfen hinreißen. weiter »


[ Referat ] Friedrich Dürrenmatt: Der Besuch der alten Dame

verfasst am 03.10.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

Die Uraufführung dieses ersten großen und weltweiten Erfolges von Friedrich Dürrenmatt fand im Jänner 1956 in Zürich statt. Aktuell ist eine vom Autor selbst erstellte Neufassung aus dem Jahr 1980 in Buchform erhältlich. weiter »


Franz Werfel: Jacobowsky und der Oberst

verfasst am 06.07.2012 von | verfassen Sie einen Kommentar

In eine Zeit, in der das Lachen verschwunden war, stellt Franz Werfel die Geschichte zweier Flüchtlinge. Ein polnischer Oberst und ein deutscher Jude mit polnischen Wurzeln, auf waghalsiger Flucht durch das Frankreich des Jahres 1940. Eine Zeit ohne Lachen, von Werfel verdichtet zu einem Drama mit Witz und Humor. weiter »


Friedrich Dürrenmatt: Die Physiker

verfasst am 08.10.2011 von | verfassen Sie einen Kommentar

Der Tag der Bekanntgabe des diesjährigen Nobelpreisträgers für Literatur ist mir ein willkommener Anlass wieder einmal (blind) in die Lade mit der Aufschrift „Standardwerke zur Deutschmatura“ zu greifen. And the winner is Tomas Tranströmer! Da sich aber kein Gedicht des schwedischen Poeten darin befindet, wurden es wieder mal „Die Physiker“ vom guten, alten Fritz Dürrenmatt. Dieses Werk der geneigten Leserin oder dem interessierten Leser dieses Blogs vorzustellen, würde in die Kategorie „Eulen nach Athen tragen“ fallen oder wenn sie so wollen ähnlich sinnvoll wie die Ausweitung des Rettungsschirms für Griechenland sein. weiter »



Top