Eva Rossmann: Patrioten

verfasst am 15.08.2017 von | einen Kommentar hinterlassen
Rubriken: Rossmann, Eva, Thriller

Der Anführer der Partei der „Patriotischen Sozialen“ wird ans Kreuz genagelt. Das löst im Internet einen Shit-Storm aus. Niemand anderer kann daran schuld sein, als die Geflüchteten, die angeblich Europa überschwemmen und das christliche Abendland und ihre kulturellen wie sozialen Werte gefährden.

Sina flüchtete mit ihrer Familie aus Syrien über Griechenland nach Österreich und wartet hier auf ihren Asylbescheid. 

Als der Anführer der Patriotischen Sozialen Partei, Julius Sessler, durch eine Kreuzigung getötet wird, verschwindet ihr Mann Rami.

Sofort springen die sozialen Medien auf und sehen in der Kreuzigung ein islamistisches Motiv. Vor allem ES hetzt gegen die Fremden. Und ES macht das sachlich und wortgewandt. Kommentare zu seinen Meldungen entwickeln sich zu einem Shitstorm von Fake News und Spekulationen, die den Rechtsruck in Europa skizzieren.

Sina und ihr Sohn werden bei der Suche nach Rami von der Pfarrgemeinde, in der sie betreut wird, unterstützt. Frau Klein, eine alte aber geistig wache Dame nimmt sich um die Familie an. Ebenso Herr Pribil. Er hat die Nazizeit miterlebt und hat sich sein kritisches Denken bis in sein hohes Altern nicht nehmen lassen. David, der Enkel von Frau Klein, unterstützt Sina wiederum mit seinem technischen Knowhow und stellt Internetverbindungen nach Syrien her, damit sie mir ihrem Vater kommunizieren kann. Nicht ganz uneigennützig, er scheint in die junge Syrerin verliebt zu ein. Ist Rami tatsächlich an dem Mord an Sessler beteiligt? 

Aus der Warte der unterschiedlichen Protagonisten beschreibt Vera Rossmann in ihrem neuen Buch „Die Patrioten“ ein altes/neues Thema. Die Angst vor dem Fremden, den Rechtsruck in Europa, Ausländerfeindlichkeit, zu der sich die User teils anonym ganz offen bekennen und wie Fake News die Ausgrenzung von Menschen emotional anheizt.

Die Autorin nimmt sich dem heiklen Thema Rechtsruck in Europa an, in einem – für mich – neuen Schreibstil. Ein spannendes und berührendes Buch.


Einen Kommentar hinterlassen

* erforderlich. Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Top